Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2690) Zeugenaufruf nach verdächtiger Wahrnehmung

    Schwabach (ots) - Die Kripo Schwabach beschäftigt sich derzeit mit der Wahrnehmung eines 8-Jährigen, die er heute Morgen gegen 08:00 Uhr in Wolkersdorf (Stadt Schwabach) gemacht hatte. Dabei handelt es sich möglicherweise um eine Entführung.

    Das Kind befand sich auf dem Schulweg in der Straße "Am Wasserschloss", als er auf einen schwarzen Pkw aufmerksam wurde. Seinen glaubhaften Angaben nach lag auf dem Rücksitz eine Frau, die an den Händen gefesselt war. Zudem bedrohte der Fahrer die Frau mit einem Messer. Die Frau rief um Hilfe.

    Als dann ein bislang noch unbekannter Kraftfahrer mit seinem silberfarbenen Pkw hinzukam und sich über die Situation erkundigen wollte, gab der Fahrer des schwarzen Fahrzeuges Gas und fuhr in Richtung "Pfaffensteig" davon.

    Die Kripo Schwabach geht derzeit davon aus, dass der Junge den Vorfall wahrheitsgemäß schilderte und sucht deshalb den unbekannten Zeugen des silbernen Pkw, der unmittelbar hinter dem "Entführungsfahrzeug" anhielt. Er trug eine Jeans sowie ein kariertes Hemd und hatte dunkelbraune Haare. Außerdem trug er eine Brille.

    Möglicherweise brachte dieser Zeuge Kinder in die Zwieseltalschule, da er aus dieser Richtung kam.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: