Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2651) Fernseher setzt Wohnhaus in Brand

Ansbach (ots) - Am 12.12.2007, gegen 18.30 Uhr, geriet ein Fernseher im ersten Stock eines Wohnhauses in Ellingen, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, in Brand und verursachte einen Schaden von ca. 200.000,- Euro. Vier Personen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Drei von ihnen konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Der Hauseigentümer musste mit einer Rauchgasintoxikation zur Beobachtung über Nacht in der Klinik bleiben. Die 6-jährige Tochter des Hauseigentümers stellte beim Fernsehschauen fest, dass der Fernseher plötzlich flimmerte und von selbst aus ging. Als sie ihn ein zweites Mal einschaltete bemerkte sie, wie Rauch aus dem Fernseher aufstieg. Sie holte ihren Bruder zu Hilfe und verständigte ihren Vater, der sich gerade im Keller aufhielt. Als dieser sofort nach oben ging, brannte bereits das Wohnzimmer. Alle Bewohner konnten rechtzeitig das Haus verlassen, bevor das Feuer auf die gesamte Wohnung übergriff. Den freiwilligen Feuerwehren aus Ellingen und Weißenburg gelang es den Brand zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das restliche Haus zu verhindern. Die Wohnung im ersten Obergeschoss ist völlig ausgebrannt, das ausgebaute Dachgeschoss ist durch Rauch und Ruß stark beschädigt. In der Erdgeschosswohnung ist neben den Rauch- und Rußschäden durch die Löscharbeiten ein erheblicher Wasserschaden zu verzeichnen. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die fünfköpfige Familie und die im Erdgeschoss wohnenden Eltern des Hausbesitzers sind momentan bei Verwandten untergekommen. Die Kriminalpolizei Ansbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Als Ursache für den Brandausbruch wird ein technischer Defekt im Fernseher vermutet. Elke Schönwald ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: