Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2609) Am Steuer eingeschlafen

    Erlangen (ots) - 12.000 Euro Sachschaden und zwei geschockte Kinder sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag, 08.12.2007 in der Äußeren Tennenloher Straße.

    Gegen 14.30 Uhr war ein 41-jähriger Mann mit seinem silbernen Pkw Ford auf der Äußeren Tennenloher Straße in östlicher Richtung unterwegs. Nach eigenen Angaben wegen Übermüdung, nickte der 41-Jährige auf Höhe Bunsenstraße kurz ein, geriet auf die Gegenfahrbahn und rammte einen dort abgestellten grünen Ford. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Pkw über die Fahrbahn und gegen einen Gartenzaun geschleudert. Von dort rollte der Pkw zurück auf die andere Straßenseite, wo er gegen ein Grundstückstor stieß und zum Stillstand kam. Die beiden Kleinkinder, im Alter von 3 und 4 Jahrendie im Fahrzeug des Unfallverursachers saßen, blieben allem Anschein nach unverletzt, wurden durch den Rettungsdienst jedoch vorsichtshalber ins Krankenhaus eingeliefert. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen konnten bei dem 41-Jährigen keinerlei Beeinflussungen durch Alkohol oder Drogen festgestellt werden. ./.Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: