Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2596) Mit Küchenmesser auf Mutter eingestochen

    Nürnberg (ots) - Ein 17-jähriger Jugendlicher hat am 04.12.2007 in Nürnberg mit einem Küchenmesser mehrmals auf seine Mutter (40) eingestochen und diese dabei erheblich verletzt. Der Messerstecher konnte festgenommen werden.

    Gegen 19.45 Uhr war die Polizei zu einem Wohnhaus in den Stadtteil Langwasser gerufen worden. Dort hatte der 17-Jährige in der Wohnung plötzlich mit einem Küchenmesser (Klingenlänge 24 cm) auf seine Mutter eingestochen. Die Frau war dabei schwer verletzt worden und wurde vom Rettungsdienst umgehend in eine Klinik eingeliefert. Glücklicherweise besteht keine Lebensgefahr. Der Messerstecher flüchtete anschließend aus der Wohnung, konnte jedoch im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wenig später im Bereich des Frankencenters festgenommen und dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt werden. Die genauen Motive des 17-Jährigen sind noch unklar. Ob er möglicherweise unter psychischen Problemen leidet, muss noch untersucht werden.

    Gegen den Jugendlichen mit Migrationshintergrund beantragte der Staatsanwalt inzwischen einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes. Zur Klärung der Haftfrage wird der 17-Jährige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Die Ermittlungen dauern an.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/