Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Polizeibeamte unterbinden //Ost-West-Konfrontation//

Nürnberg (ots) - Drei Angehörige der US-Armee und zwei Russen kamen sich am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, ins Gehege, als sie sich an der Nürnberger Amüsiermeile in der Vorderen Sterngasse über den Weg liefen. Die an und für sich breit ausgelegte Fußgängerzone bot den Männern offensichtlich nicht genug Raum, um sich aus dem Weg zu gehen, so dass es zu einer Rempelei kam. Im weiteren Verlauf zog einer der Russen eine Schusswaffe und richtete sie aus kurzer Distanz auf das Gesicht eines Amerikaners. Dieser versuchte seinen Kontrahenten abzuwehren, worauf der Russe die Waffe kurzerhand umfunktionierte und als Schlagwerkzeug verwendete. Als die Streithähne sich trennten und die beiden Russen flüchteten, wurden sie von den Amerikanern verfolgt. Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, die sich in der Nähe befand und Zeuge der Verfolgung wurde, trennte schließlich die Kontrahenten und nahm alle Beteiligte zur Überprüfung mit zur Wache. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei der Schusswaffe //nur// um eine PTB-Waffe (Schreckschusspistole) handelte. Gegen einen 19-jährigen russischen Staatsangehörigen wird nun wegen Bedrohung u. a. ermittelt. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: