Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Küchenbrand

      Nürnberg (ots) - Am 04.02.2000, kurz vor 20.30 Uhr, wollte
sich ein 20-jähriger Student in der Küche seiner
3-Zimmer-Wohnung in der Austrasse Pommes frites zubereiten. Mit
einer Essensportion begab er sich ins Wohnzimmer und hatte
vergessen, den Topf mit Fett vom angeschalteten Herd zu nehmen.
Es kam zu einer knallartigen Entzündung des Fettes und der Strom
in der Wohnung fiel aus. Bei dem Versuch das Feuer zu löschen
kam es zu einer erneuten Explosion und Stichflamme. Die Scheibe
des Wohnzimmerfensters ging zu Bruch und wurde mitsamt der
Jalousie und einem Blumentopf vom zweiten Stock aus auf die
Strasse geschleudert. Die umherfliegenden Teile beschädigten
drei vor dem Wohnanwesen geparkte Fahrzeuge. Passanten kamen
nicht zu Schaden. Das Feuer konnte noch vor dem Eintreffen der
Feuerwehr gelöscht werden.
    Der Student hatte bei dem Vorfall Rauch eingeatmet und wurde
mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Klinikum Nürnberg Nord
verbracht.
Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 30.000 DM geschätzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: