Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2509) Granate geerbt

    Ansbach (ots) - Gestern Vormittag teilte eine 50-jährige Hauserbin der Polizei mit, dass bei Renovierungsarbeiten im Schuppen des Anwesens eine Artillerie-/Panzergranate, die vermutlich aus dem 2. Weltkrieg stammt, gefunden wurde.

    Die Munition war 58 cm lang und hatte einen Durchmesser von 15 cm. Wer das Kriegsgerät im Schuppen lagerte, konnte nicht mehr geklärt werden. Die Granate wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst abgeholt und wird zerstört. Es wird darauf hingewiesen, dass beim Auffinden von Munition oder Sprengmitteln ein Hantieren lebensgefährlich sein kann. Bitte diese Gegenstände am Auffindeort liegen lassen und die Polizei sofort verständigen.

    Rainer Seebauer/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: