Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2297) - Räucherofen setzt Haus in Brand

    Hersbruck (ots) - Sachschaden in Höhe von 100.000,- EUR verursachte ein offensichtlich defekter Räucherofen an einem Haus in der Gemeinde Hartenstein (Landkreis Nürnberger Land). Eine 64 jährige Hausfrau nahm heute morgen (21.10.07) gegen 01.40 Uhr Brandgeruch wahr. Bei der Nachschau stellte sie fest, dass in einem   Nebengebäude ein Brand ausgebrochen war. Dort hatte sie am Tag zuvor einen Räucherofen in Betrieb genommen. Offensichtlich wegen Sauerstoffmangels konnte sich der Brand nicht weiter ausdehnen, so dass die Feuerwehr nur noch wenige Brandherde  ablöschen musste. Nach bisherigen Ermittlungen ist die Ursache in einem Defekt des Räucherofens zu suchen . Der Sachschaden wurde mit ca. 100.000.- EUR angegeben. Verletzt wurde niemand. /

    Ralph Koch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: