Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2178) Taxifahrer mit Messer bedroht

    Nürnberg (ots) - Ein 20-Jähriger hat am Bahnhofsplatz in Nürnberg einen Taxifahrer mit einem Messer bedroht, weil er die Fahrtkosten in Höhe von 7,70 Euro nicht bezahlen wollte.

    Der Tatverdächtige hatte sich am 05.10.2007, gegen 01.15 Uhr, mit einem Taxi zum Hauptbahnhof chauffieren lassen. Als er die Fahrtkosten in Höhe von 7,70 Euro bezahlen sollte, rannte er in Richtung Straßenbahninsel davon. Der Taxifahrer (34) verfolgte den 20-Jährigen. Dieser drehte sich plötzlich um, zog ein Taschenmesser und bedrohte den Taxifahrer damit. Kollegen des Taxifahrers kamen zu Hilfe und konnten den 20-Jährigen bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festhalten. Nachdem sich der Tatverdächtige äußerst aggressiv gebärdete, wurden ihm Handfesseln angelegt. Anschließend brachten ihn die Beamten zur Wache, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

    Gegen den 20-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: