Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Polen illegal beschäftigt

Nürnberg (ots) - Ein Deutscher gab am 18.01.2000 der Kripo den Hinweis, dass ein Malerbetrieb bei zwei derzeitigen Baustellen angeblich Polen illegal beschäftigt. Bei einer zeitgleichen Kontrolle der Baustellen wurden tatsächlich im Nürnberger Stadtteil Schoppershof zwei illegal beschäftigte Polen bei Renovierungsarbeiten angetroffen. Da sie weder Visum noch Arbeitserlaubnis besaßen, wurden sie vorläufig festgenommen. Gegen beide Polen wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 251 DM angeordnet und vom Arbeitgeber bezahlt. Der 33-jährige Pole, der erst am gleichen Tag zur Arbeit eingestellt wurde, muss die BRD verlassen. Der 27-jährige Pole war bereits drei Tage illegal beschäftigt und erhielt nun vom Ausländeramt eine Ausweisungsverfügung. Gegen den 41-jährigen deutschen Arbeitgeber wird Anzeige wegen Einschleusens durch wiederholte illegale Beschäftigung erstattet. Außerdem wird wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt ermittelt, da er seine Arbeitnehmer nicht zur Sozialversicherung gemeldet hatte. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: