Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2000) Pkw in Brand gesetzt

Erlangen (ots) - Am 06.09.2007, gegen 03.50 Uhr, nahm ein Mann in seiner Wohnung in der Coburger Straße in Erlangen Brandgeruch war und blickte auf die Straße. Dort bemerkte er drei brennende Pkw und verständigte sofort die Feuerwehr. Obwohl die Feuerwehr den Brand schnell löschen konnte, entstand an den drei Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro. Nach den Ermittlungen der Kripo Erlangen ging das Feuer vom mittleren der drei Fahrzeuge aus, die in einer Parkbucht vor dem Anwesen Coburger Straße 21 abgestellt waren. Die Brandfahnder gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Mehrere Zeugen hatten in der Nähe des Tatortes kurz vorher von einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen berichtet. Die Kriminalpolizei Erlangen bittet die Bevölkerung Hinweise unter Tel.: 0911/2112- 3333 mitzuteilen. Elke Schönwald/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: