Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1971) Rauschgift aus Schiebedach geworfen

Feucht: (ots) - Sonntagnacht, 02.09.2007, gegen 23.30 Uhr, kontrollierte eine Streife der VPI Feucht einen Polo mit italienischer Zulassung, der auf Höhe Feucht in Richtung München unterwegs war. Nachdem die Beamten das Anhaltesignal gegeben hatten, konnten sie beobachten, wie aus dem geöffneten Schiebdach plötzlich Sachen geworfen wurden. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, hatte der 38-jährige Beifahrer einen Plastikbeutel mit 500 g Marihuana sowie ein weiteres Tütchen mit 40 g Kokain auf den Seitenstreifen hinaus geworfen. Die Feuchter Fahnder fanden auch beide Tüten auf dem Seitenstreifen bzw. rechten Fahrstreifen wieder. Offensichtlich wusste der 38-jährige Italiener, was er tat, denn wie sich herausstellte, wurde er seitens der Staatsanwaltschaft Nürnberg mit Haftbefehl gesucht. Wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz hatte der Mann noch knapp 2 Jahre offen. Angeblich kam das Trio aus Frankfurt und hatte sich dort das Rauschgift besorgt. Einer hatte einen gefälschten Personalausweis dabei. Hierfür musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Bei der Durchsuchung des 38-jährigen Haupttäters tauchte noch Falschgeld auf. Er hatte 12 gefälschte 50 Euro-Scheine in der Geldbörse. Peter Grimm/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: