Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1867) Fahrradfahrer flüchtete nach Verkehrsunfall

    Nürnberg (ots) - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 43-Jähriger, der am 15.08.2007 in den Nürnberger Pegnitzauen mit einem Fahrradfahrer zusammenstieß. Der Unfallverursacher flüchtete ohne seine Personalien zu hinterlassen.

    Der Geschädigte, der ebenfalls mit dem Rad unterwegs war, befuhr den Süßheimweg Richtung Fürth. Ca. 100 Meter westlich der Theodor-Heuss-Brücke kam ihm ein bislang unbekannter Radler mit seinem gelben Mountainbike entgegen. Aus derzeit noch nicht geklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß beider Radfahrer.

    Der 43-Jährige stürzte so unglücklich, dass er mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Auch der unbekannte Radler wurde leicht verletzt. 3 Passanten fanden die Unfallbeteiligten auf dem Boden liegend vor und verständigten den Rettungsdienst.

    Noch vor Eintreffen der Polizei flüchtete der Unbekannte zu Fuß - sein Fahrrad schob er - in Richtung Fürth.

    Beschreibung: ca. 20 - 30 Jahre alt, 180 cm groß, kurze, schwarze Haare, normale Statur, dunkelhäutig (Mischling), sprach fränkischen Dialekt.

    Hinweise auf den Unbekannten bitte an die Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 6583 - 1630.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: