Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1860) Stark Angetrunkener aus U-Bahn-Röhre geborgen

    Nürnberg (ots) - Ein stark angetrunkener 35-Jähriger war die Ursache, dass am 15.08.2007 der U-Bahn-Verkehr im Stadtteil Langwasser für ca. 30 Minuten unterbrochen werden musste.

    Der Mann war gegen 13.25 Uhr zwischen den U-Bahnhöfen Langwasser-Süd und Gemeinschaftshaus in die U-Bahn-Röhre hineingelaufen und hatte sich dort zwischen den Gleisen zum Schlafen hingelegt. Dies machte erforderlich, dass die VAG Nürnberg den U-Bahnverkehr sofort stoppte. Anschließend konnten Polizeibeamte den 35-Jährigen aus der U-Bahn-Röhre holen. Dieser war stark angetrunken. Ein Alkomattest ergab mehr als 3,5 Promille.

    Da der 35-Jährige einen psychisch angeschlagenen Eindruck machte, wurde er zunächst zur Ausnüchterung ins Städtische Klinikum verbracht und dort anschließend weiter medizinisch versorgt.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: