Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1832) 50.000 Euro Beute bei Einbruch in Juweliergeschäft

    Gunzenhausen (ots) - Bei einem Einbruch in ein Juweliergeschäft und eine darüber liegende Wohnung erbeutete ein bisher unbekannter Dieb am vergangenen Wochenende im Stadtzentrum von Gunzenhausen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) vor allem hochwertige Schmuckstücke. Der Beutewert beträgt rund 50.000 Euro.

    Der Einbrecher hebelte zunächst einen vom rückwärtigen Parkplatz aus erreichbaren Hintereingang zu dem Gebäude am Marktplatz auf und gelangte ins Treppenhaus. Dort wurde eine Metallgittertür zum Juweliergeschäft aus der Verankerung gerissen. Anschließend durchsuchte der Unbekannte sowohl das Geschäft als auch das Büro und entwendete aus einer Kasse einige hundert Euro Bargeld. Aus Glasvitrinen, die teilweise eingeschlagen wurden, Schränken und Schaufensterauslagen wurden etliche Silber-, Gold- und Brillantschmuckstücke gestohlen. Auch die über dem Geschäft befindliche Wohnung des Juweliers wurde in seiner Abwesenheit heimgesucht und durchwühlt. Von dort fehlen zwei Armbanduhren der Marke Fossil sowie eine Digitalkamera. Durch das rabiate Vorgehen des Täters entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

    Das Fachkommissariat der Ansbacher Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen. Die Fahnder sind hierbei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Von Bedeutung sind insbesondere verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld des Tatortes. Wem sind in der Zeit vom Samstag, 11.08., 14.00 Uhr, bis Sonntag, 12.08.07, 14.45 Uhr, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Gab es möglicherweise auch schon im Vorfeld Auffälligkeiten, die nun als Ausbaldowern zu deuten sind? Sachdienliche Hinweise werden über Telefon 0911 / 2112-3333 an den Kriminaldauerdienst oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: