Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1803) Rentner mit minderwertiger Ware um 36.000 Euro geprellt

    Feucht (ots) - Ein heute 82-jähriger Rentner aus der Großgemeinde Wendelstein wurde in den vergangenen beiden Jahren durch Haustürgeschäfte um ca. 36.000 Euro geprellt. Im September 2005 sprach ein Verkäufer, der sich Jakob Berghaus nannte, vor und bot seinerzeit ein Kochtopfset an. Im Februar 2006 erwarb der Geschädigte erneut Kopftöpfe, bei weiteren Geschäften sechs Brillanten für 12.000 Euro, Edelsteine und Schmuck für weit über 20.000 Euro. Irgendwann wurde der ältere Herr argwöhnisch und ließ ein Wertgutachten über den erworbenen Schmuck und die Brillanten erstellen. Da die Ware sehr minderwertig war, errechnete er für sich selbst einen Schaden von 36.000 Euro. Er setzte sich bislang vergeblich mit dem Verkäufer aus den Niederlanden schriftlich in   Verbindung. Nun sah er sich gezwungen, Anzeige wegen Betrugs zu erstatten.

    Den Verkäufer konnte der Betrogene wie folgt beschreiben: Ca. 55 - 58 Jahre alt, 175 cm groß, von kräftiger Statur, er trug sehr viel Schmuck und gab an, aus den Niederlanden zu stammen.

    Die Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: