Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1754) Vorsicht, falscher Polizeibeamter unterwegs

    Nürnberg (ots) - In den vergangenen beiden Tagen wurden der Nürnberger Kriminalpolizei wieder drei Fälle angezeigt, bei denen sich offensichtlich ein Trickdieb unter dem Vorwand, er sei von der Polizei, Zugang in Wohnungen älterer Mitbürger verschaffen möchte. In einem der drei Fälle erbeutete er dabei Bargeld in Höhe von ca. 200 Euro.

    Am 02.08.2007, gegen 15.45 Uhr, bekam ein Rentnerehepaar in der Ludwig-Feuerbach-Straße Besuch. Der bislang Unbekannte zeigte eine Visitenkarte in Form einer Scheckkarte und gab sich damit als Polizeibeamter aus. Er erzählte von einem angeblichen Diebstahl und wollte in der Wohnung prüfen, ob das Ehepaar noch im Besitz ihrer Wertgegenstände sei. Das Ehepaar ließ sich überrumpeln und ließ den Unbekannten zunächst in die Wohnung. Als dieser nach kurzer Zeit wieder gegangen war, stellten die Opfer fest, dass Bargeld in Höhe von ca. 200 Euro fehlte.

    Beschreibung des Mannes: Ca. 45 bis 50 Jahre alt, etwa 180 cm groß, breite Schultern, dunkle glatte kurze Haare, trug ein weißes kurzärmeliges Hemd und eine dunkle Stoffhose.

    Die Polizei empfiehlt in solchen Fällen, sich Name und Dienststelle zu notieren und im Zweifelsfalle selbst bei der zuständigen Polizei zurückzurufen. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bei einem weiteren Auftreten des Mannes wird gebeten, unverzüglich die Polizeieinsatzzentrale über Notruf 110 zu verständigen. Hinweise nimmt auch der Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer 0911/2112-3333, entgegen.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/