Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1691) A 7: 40-Tonner umgestürzt

    Rothenburg/T. (ots) - Nach einem Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten 40-Tonnen-Sattelzug sind seit Mittwochvormittag, 25.07.07, auf der Autobahn A 7 Würzburg - Ulm bei Wörnitz (Landkreis Ansbach) beide Fahrspuren in Richtung Süden blockiert.

    Der 29-jährige Fahrer einer niedersächsischen Spedition war gegen 09.30 Uhr mit dem mit 23 Tonnen Holz beladenen Schwerlaster zwischen den Anschlussstellen Rothenburg ob der Tauber und Wörnitz unterwegs. Nach Zeugenaussagen schaukelte der auf der rechten Spur fahrende Lkw aus unbekannten Gründen auf und geriet außer Kontrolle. Das Fahrzeug touchierte auf 50 Meter Länge die Außenschutzplanke, ehe der Sattelzug auf die linke Seite umkippte. Der Fahrer wurde mit leichteren Verletzungen ins Rothenburger Krankenhaus eingeliefert. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden etwa 30.000 Euro.

    Es muss bis zur Bergung des Lkw für mehrere Stunden mit Behinderungen gerechnet werden. Der Verkehr wird auf dem Standstreifen vorbeigeführt. Derzeit beträgt der Rückstau etwa einen Kilometer.

    Stefan Schuster/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: