Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1670) Brutaler Raub geklärt

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS-Meldung Nr. 1529), war am 07.07.2007, kurz vor Mitternacht, eine 38-jährige Nürnbergerin in der Grenzstraße Opfer eines brutalen Raubüberfalles geworden. Ein zunächst Unbekannter hatte die Frau mit einem Ziegelstein niedergeschlagen und ihr anschließend die Stofftasche mit etwa 150 Euro Bargeld, ein Handy sowie persönlichen Papieren geraubt. Diesen Fall konnte das Raubkommissariat der Nürnberger Kripo nun klären und einem 28-jährigen Rumänen zuordnen. Der 28-Jährige war, wie berichtet, am 17.07.2007, in den späten Abendstunden, von einer Zivilstreife festgenommen worden, weil er kurz vorher in der Meuschelstraße einen Einbruch verübt und dort vom Wohnungsinhaber überrascht worden war. Bei seiner Festnahme hatte der 28-Jährige zunächst falsche Personalien angegeben und sich mit gefälschten Papieren ausgewiesen. Eine genaue Überprüfung ergab dann, dass gegen den aus Rumänien stammenden Mann ein Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Raubmordes der Staatsanwaltschaft Berlin vorlag. Kriminaltechnische Untersuchungen und die Zusammenführung der beiden Fälle führten jetzt zur Klärung des brutalen Überfalls auf die 38-jährige Frau. Nach anfänglichem Leugnen räumte der 28-Jährige schließlich bei der Kriminalpolizei ein, dass er die Frau in Raubabsicht mit einem Ziegelstein niedergeschlagen hatte. Er legte dann ein umfassendes Geständnis ab. Sein Opfer war mit Verletzungen an Kopf und Armen zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert worden. Der 28-Jährige, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft. Peter Schnellinger/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: