Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1648) Behindertenausweis missbräuchlich benutzt

    Nürnberg (ots) - In den vergangenen 24 Stunden zeigte die Nürnberger Polizei wieder zwei Verkehrsteilnehmer an, weil sie Behindertenausweise missbräuchlich benutzten und dadurch tatsächlich schwer behinderten Personen Parkflächen wegnahmen.

    Am 19.07.2007 in den Mittagsstunden benachrichtigte ein Angestellter der Nürnberger Verkehrsaufsicht Polizeibeamte, weil im Stadtteil Dutzendteich ein Pkw mit offensichtlich gefälschtem Parkausweis stand. Nach Überprüfung durch eine Streife der Inspektion Süd wurde festgestellt, dass der Behindertenparkausweis verbotenerweise mit einem Farbdrucker hergestellt worden war. Gegen den Fahrzeughalter, einen 36-Jährigen, wird nun wegen Urkundenfälschung ermittelt.

    In den frühen Morgenstunden des 20.07.2007 überprüften Beamte der Polizeiinspektion Flughafen einen Behindertenparkplatz am Flughafen. Hier stellte sich heraus, dass die Fahrzeughalterin (36) den Schwerbehindertenausweis ihres Sohnes missbräuchlich nutzte, um einen Fluggast zum Flug zu bringen. Gegen die Frau wird wegen Missbrauchs von Ausweispapieren ermittelt.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: