Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1624) Kripo nimmt Dinkelsbühler Sittlichkeitstäter fest

    Dinkelsbühl (ots) - Wenige Stunden nach einem Sittlichkeitsdelikt an der Wörnitz in Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) konnten Ermittler der Kripo Ansbach einen 27-Jährigen unter dringendem Tatverdacht festnehmen. Wie mit Meldung Nr. 1607 vom 16.07.07 berichtet, konnte eine 32-Jährige Frau durch heftige Gegenwehr den Täter in die Flucht schlagen, nachdem sie ihn in die Wörnitz stieß. Der Tatverdächtige hatte die Geschädigte ins Gebüsch gezerrt und massiv sexuell bedrängt.

    Den Anstoß zum schnellen Ermittlungserfolg gab ein Dinkelsbühler Polizeibeamter, der sich an eine zurückliegende Sachbehandlung mit einem Mann erinnerte, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Der Gesuchte konnte noch am Abend von den Kripo-Fahndern in seiner in der Wörnitzstadt gelegenen Wohnung angetroffen werden. Obwohl er frische Kratzspuren aufwies, stritt er zunächst jegliche Tatbeteiligung ab. Nachdem zur Tat passende Kleidungstücke sowie auf dem Balkon durchnässte und verschmutzte Schuhe aufgefunden wurden, erfolgte die vorläufige Festnahme. Nach weiterem hartnäckigen Leugnen gab er schließlich heute Morgen zu, die Frau zwischen dem Abfallsteg und der Stadtmühle überfallen zu haben. Entgegen dem polizeilichen Ermittlungsstand will er die Geschädigte allerdings nicht aus sexuellen Motiven sondern in Raubabsicht angegriffen zu haben. Die 32-Jährige erlitt bei dem Überfall eine Kopfplatzwunde und Kratzwunden. Die Staatsanwaltschaft Ansbach stellte Haftantrag. Der Beschuldigte wird heute Nachmittag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Ansbach überstellt.

    Stefan Schuster/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: