Polizei Coesfeld

POL-COE: Kreispolizeibehörde Coesfeld - Verabschiedung des Direktionsleiters Gefahrenabwehr
Einsatz - Polizeioberrat Ulrich Kinitz wechselt die Behörde

Das Foto zeigt von links nach rechts: Abteilungsleiter Polizei, Polizeidirektor Peter Schwab, Direktionsleiter Gefahrenabwehr / Einsatz, Polizeioberrat Ulrich Kinitz und Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr

Coesfeld (ots) - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr heute den Direktionsleiter Gefahrenabwehr/Einsatz der Kreispolizeibehörde Coesfeld, Polizeioberrat Ulrich Kinitz. Herr Kinitz wird die Behörde mit Wirkung vom 01.August 2016 auf eigenen Wunsch verlassen. Seit dem 01.04.2007 im Kreis Coesfeld, leitete er zunächst für 6 Jahre die Direktion Kriminalität. Vor allem bei der Thematik "Gewalt an Schulen/Amok" war er maßgeblich an der Aufbauarbeit beteiligt. Im Rahmen der Netzwerkarbeit mit Schulverantwortlichen, dem Schulamt, Schulpsychologen und den Städten und Gemeinden im Kreis entstand der Arbeitskreis "Gewalt an Schulen" unter seiner Leitung. Bei themenbezogenen Kommunikationsübungen mit allen Beteiligten, Bildung von Krisenteams bis hin zur Erstellung von Objektakten war Herr Kinitz stets erster Ansprechpartner. 2014 übernahm Herr Kinitz dann die Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz, jetzt wechselt er zum Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW. An der Fachhochschule Duisburg unterrichtet er zukünftig Eingriffsrecht und Führungsmanagement. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr wünschte dem scheidenden Direktionsleiter für seine neue Aufgabe viel Erfolg. Über die Nachfolge von Herrn Kinitz wird zeitnah entschieden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: