Polizei Coesfeld

POL-COE: Dülmen, An der Eisenhütte, Polizei entdeckt Sprengstoff in einem PKW

Coesfeld (ots) - Gestern gegen 12.10 Uhr erschien ein Zeuge auf der Polizeiwache in Dülmen, der Angaben zu einem PKW machte, in dem sich Sprengstoff befinden sollte. Das Fahrzeug stand demnach auf einem Parkplatz in Dülmen, An der Eisenhütte. Da die Angaben des Zeugen glaubhaft waren, wurde der Parkplatz abgesperrt und ein Entschärfer des Landeskriminalamtes angefordert. Der Fahrzeughalter, ein 40-jähriger Mann aus Selm, wurde zur Polizeiwache in Dülmen verbracht und dort sofort zu den Angaben des Zeugen vernommen. Dabei räumte er ein, regelmäßig mit selbstgebastelten Feuerwerkskörpern zu experimentieren. Durch den Entschärfer wurde das Fahrzeug geöffnet, im Inneren wurde ein Zylinderförmiger Gegenstand aus Pappe mit Zündschnur aufgefunden, der insgesamt 420 Gramm explosives Selbstlaborat enthielt. Ferner wurden in einem Paket auf der Rückbank insgesamt 200 sog. "Polenböller" sichergestellt. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Selm wurden weitere 47 selbstgefertigte Knallkörper sowie 30 Knallkörper ohne Zulassung ("Polenböller") aufgefunden und sichergestellt. Der Mann gab an, regelmäßig insbesondere im Bereich des ehemaligen Truppenübungsplatzes "Borkenberge" experimentiert zu haben. Eine politische Motivation kann derzeit ausgeschlossen werden, der Mann wurde nach Abschluss der Ermittlungen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Münster entlassen. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: