Polizei Coesfeld

POL-COE: Dülmen-Buldern, Haftrichter ordnet die Untersuchungshaft gegen einen 16-jährigen Jugendlichen nach Einbruch in ein Pfarrbüro an.

Coesfeld (ots) - Erstmeldung vom 19.05.2015

Coesfeld - Heute gegen 06.00 melde sich der ortsansässige Pfarrer bei der Polizei und teilte mit, dass er in seinem Büro auf einen jungen Mann getroffen sei, der ihn bedrohte und aufforderte, einen Tresor zu öffnen. Der Pfarrer konnte in einem günstigen Moment das Büro verlassen und die Polizei alarmieren. Nach Eintreffen der Polizei wurde das Gebäude durchsucht, ein Einbrecher wurde nicht angetroffen. Es wurden keine Personen verletzt. Da der Pfarrer eine Personenbeschreibung abgegeben hat, wird derzeit nach dem Einbrecher gefahndet, die Ermittlungen dauern an.

Lagefortschreibung 1 vom 19.05.2015

Die von dem Pfarrer gegebene Täterbeschreibung deutete auf einen 16-jährigen polizeilich bekannten Jugendlichen aus Dülmen-Buldern hin. In seiner Befragung durch die Polizei gab der Pfarrer zudem an, dass er von dem Täter während der Tat mit einer Schusswaffe bedroht worden sei.

Lagefortschreibung 2: vom 20.05.2015

Nach Überführung des 16-jährigen Jugendlichen von Radevormwald nach Dülmen in den Abendstunden des 19.05.2015 schlossen sich erste Vernehmungen an, die heute morgen fortgesetzt wurden. Dabei räumte der junge Mann sowohl den Einbruchsversuch vom vergangenen Wochenende als auch den gestrigen Einbruch in das Pfarrbüro ein. Nach der Tat flüchtete er zunächst zu einem Freund, bei dem er auch die Tatkleidung wechselte. Zudem wurde die Tatwaffe versteckt, dabei handelt es sich um eine Gas-/Schreckschusswaffe. Die Waffe konnte inzwischen aufgefunden und sichergestellt werden.

Nach dem vollzogenen Kleidungswechsel mischte sich der Täter zunächst unter die Schaulustigen in Buldern in der Nähe des Pfarrbüros, um sich anschließend mit dem Zug abzusetzen.

Gegen 13.20 Uhr erfolgte dann die Festnahme. Nach der Vorführung beim Haftrichter heute Mittag wurde Untersuchungshaft angeordnet, die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: