Polizei Coesfeld

POL-COE: Coesfeld, Neustraße/ versuchter Diebstahl

Coesfeld (ots) - Am 10.12.14, um 15.20 Uhr, bettelten zwei ca. 14 bis 16-jährige Mädchen in der Coesfelder Innenstadt. Auf der Neustraße sprachen sie einen 89- jährigen Coesfelder an. Als er seine Geldbörse öffnete, griff eines der Mädchen ins Geldscheinfach und zog die Geldscheine heraus. Das Geld fiel ihr aus der Hand auf die Straße. In diesem Moment kam ein 66- jähriger Rosendahl dem Coesfelder zur Hilfe. Die Mädchen flüchteten. Sie werden wie folgt beschrieben: 1) 14-16 Jahre alt, dunkle kinnlanges Haar, dunkler Teint, etwas pummelig 2) 14-16 Jahre alt, schlank, mitteleuropäisches Aussehen Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

Hinweise: Diese angeblichen Spendensammlerinnen sind bereits seit mehr als zwei Jahren in unterschiedlichen Besetzungen im Kreis Coesfeld unterwegs. Unter dem Vorwand Spenden zu sammeln versuchen sie, die Geldbörsen der Geschädigten zu entleeren. Meist treten sie zu zweit oder dritt auf und bedrängen bzw. umarmen den "edlen Spender". In letzter Zeit, wie auch in diesem Fall, beobachten sie im Vorfeld Menschen, die Geld vom Konto abheben und sprechen diese anschließend gezielt an. Trotz zahlreicher Festnahmen, reißen die kreisweiten Trickdiebstahlsserien nicht ab. Die Polizei rät: Spenden Sie nur an Ihnen bekannten Einrichtungen. Höchste Vorsicht beim Öffnen ihre Geldbörse in der Öffentlichkeit. Meiden Sie Körperkontakt zu Ihnen fremden Personen. Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen sofort per Notruf 110 der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: