Polizei Coesfeld

POL-COE: Kreis Coesfeld - Ergebnis des Schwerpunkteinsatzes gegen reisende Einbrecher

POL-COE: Kreis Coesfeld - Ergebnis des Schwerpunkteinsatzes gegen reisende Einbrecher
Auto mit Diebesgut

Coesfeld (ots) - Im Kreis Coesfeld wurden am gestrigen Tag zwischen 06:00 und 20:00 Uhr 463 Personen und 38 Wohnhäuser und Geschäftsräume überprüft. 13 Personen wurden festgenommen. Das ist das Ergebnis der großangelegten Aktion gegen reisende Täter.

Am Vormittag wurde bei einem 37-jährigen Bulgaren ein gestohlenes Handy aufgefunden, welches bei einem Taschendiebstahl in Hannover im Januar 2014 entwendet wurde.

In einem Wohnhaus in Coesfeld wurden zwei hochwertige Mountainbikes aufgefunden, die aus einem Diebstahl stammten.

In diesem Wohnheim wurde auch eine moldawische Staatsangehörige angetroffen. Wegen illegalen Aufenthalts wurde sie dem Ausländeramt übergeben.

In Havixbeck wurden drei Serben mit Diebesgut, welches aus Ladendiebstählen stammt, festgenommen.

Auf dem Pendler-Parkplatz Nottuln A 43 wurde am Abend ein Pkw mit Rumänen überprüft. Im Auto befand sich typisches Einbruchswerkzeug, welches sichergestellt wurde. Da keine konkrete Straftat vorlag, konnten die Rumänen anschließend weiterfahren.

Nach bandenmäßig ausgeführten Ladendiebstählen in Münster und Dülmen wurde vier Rumänen in Dülmen festgenommen. Es wurde hochwertiges Diebesgut in großer Zahl sichergestellt (Fotos des Diebesgutes in der Anlage).

Weiterhin wurden bei den Überprüfungen sechs Kraftfahrzeugführer unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluß festgestellt. In allen Fällen wurden Blutproben entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: