Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 15.-17.09.2017 ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg :

Lüneburg - Diebstähle aus Sporthalle Am Freitagnachmittag, zwischen 15:15 Uhr und 17:00 Uhr, betraten Unbekannte die Sporthalle Lünepark in der Lise-Meitner-Straße und entwendeten dort mehrere Handys aus einem unbeaufsichtigten Umkleideraum. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Lüneburg - ED aus Pkw Am frühen Freitagabend, zwischen 18:00 Uhr und 19:10 Uhr kam es zu zwei Einbruchdiebstählen aus Pkw. Auf dem Parkplatz des Johanneums wurde die Scheibe eines Ford Fiesta eingeschlagen und eine Sporttasche aus dem Fahrzeuginneren entwendet. Im Eulenweg wurde auf einem Waldparkplatz Citroen Picasso angegangen. Auch hier wurde eine Scheibe eingeschlagen und eine Handtasche aus dem Fahrzeuginneren entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Lüneburg - Körperverletzung Vor einer Obdachlosenunterkunft in Lüneburg gerieten am Samstagabend mehrere Personen aneinander. Hierbei schlug ein 39-jähriger Mann einem 31 Jährigen mit der Faust ins Gesicht, welcher hierdurch leicht verletzt wurde. Das Opfer kündigte daraufhin den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber vmtl. Aus Rachegedanken weitere Straftaten an. Zu dem war das Opfer alkoholisiert und sehr aggressiv, woraufhin der Mann in Gewahrsam genommen und der hiesigen Dienststelle zugeführt wurde. Dort konnte sich das Opfer erst ein Mal etwas ausschlafen. Strafverfahren wurden eingeleitet.

Amelinghausen - Einbruch in Wohnhaus Am Samstagabend stiegen unbekannte Täter durch eine Terrassentür in ein Wohnhaus ein und erlangten dort u.a. Bargeld und Schmuck. Es entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Lüneburg - Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen Gegen 01:00 Uhr am Sonntagmorgen teilte ein Fahrzeughalter eines Mazda der Polizei mit, dass soeben mehrere Täter seinen Pkw, welcher in der Dahlenburger Landstraße auf einem Parkplatz steht, beschädigt hätten. Einer der Täter werde vor Ort durch den Meldenden festgehalten. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die eingesetzten Polizeikräfte stellte sich heraus, dass fünf weitere Pkw beschädigt wurden. Kurze Zeit später kam ein weiterer Täter zurück zum Tatort. Beide Täter (männlich, 18 u. 19 Jahre) räumten die Tat ein. Zuvor hatten sie in einem Kleingartenverein einen Feuerlöscher entwendet, mit welchem sie die Fahrzeuge im Anschluss beschädigten. Strafverfahren wurden eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg :

Göhrde / Metzingen - Abgerissene Wahlplakate Im Laufe der Woche entfernten bisher unbekannte Täter innerhalb der Ortschaft Metzingen sämtliche Wahlplakate der AfD. Im Anschluss wurden diese auf das Gelände der Tierhilfe Wendland geworfen. Die Tat wurde erst jetzt angezeigt. Da das mutwillige Durchtrennen von fremden Kabelbindern rechtlich eine Sachbeschädigung darstellt, werden Zeugen der Tat gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

Lüchow - Gefährliche Körperverletzung Am Samstagabend geraten zwei Jugendliche auf dem Schulhof der Grundschule Lüchow in Streit. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung schlägt der Eine den Anderen mit seinem Fahrradschloss und zerreißt dessen T-Shirt. Andere Jugendliche wählen den Notruf. Verletzt wird niemand.

Langendorf - Fahren ohne Fahrerlaubnis Samstagvormittag kontrollierte die Polizei einen PKW, nachdem dieser zuvor durch fehlende Kennzeichen am Fahrzeug aufgefallen war. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und der PKW weder zugelassen noch versichert ist. Gegen ihn wurden Strafverfahren eingeleitet.

Lüchow - Verkehrsunfall Am frühen Sonntagmorgen kommt ein vollbesetzter VW Golf innerhalb der Ortschaft Bösel von der Fahrbahn ab. Im Ausgang einer Linkskurve kommt das Fahrzeug dabei ins Schleudern, stößt gegen einen Bordstein und überschlägt sich letztlich, bevor es in einem Vorgarten zum Stehen kommt. Die vier jungen Fahrzeuginsassen im Alter zwsichen 16- 18 Jahren werden verletzt und müssen in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Lüchow zu melden

Küsten / Lübeln - Einbruch In der Nacht von Freitag auf Samstag bricht ein Täter in ein Hotel in Lübeln ein. Innerhalb des Gebäudes hat er es auf Wertgegenstände abgesehen. Schlafende Hotelgäste bemerken nichts von dem Einbruch. Der Dieb entwendet eine geringere Menge Bargeld und Spirituosen aus dem Gastraum und entfernt sich danach in bisher unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, melden sich bitte bei der Polizei in Lüchow.

Uelzen :

B 71/Höhe Rossau - Unbelehrbar - Fahren ohne Fahrerlaubnis Bereits am letzten Sonntag, gegen 12:00 Uhr kam auf der B 71, Höhe Rassau, ein 53-jähriger Mann als Fahrzeugführer eines PKW auf eine Polizeikontrolle zu, macht eine Vollbremsung, wendet und entfernt sich mit seinem PKW. Nach kurzer Verfolgungsfahrt kann er angehalten werden. Er konnte keinen Führerschein vorlegen. Er wurde vor Ort darüber belehrt, dass eine Weiterfahrt, bei nicht vorhandener Fahrerlaubnis, eine erneute Straftat darstellen würde. Der Mann setzte seine Fahrt fort. Eine spätere Abfrage ergab, dass er keine Fahrerlaubnis mehr hat. Es wurden zwei Strafverfahren eingeleitet.

Uelzen - Unbelehrbar - Trunkenheit Am Freitag wurde durch Zeugen gegen 22:25 Uhr, ein 40-jähriger Rollerfahrer in Uelzen, Ebstorfer Straße, Fahrtrichtung Lüneburger Straße, gemeldet. Der Roller wurde in Schlangenlinien geführt und war nach hinten unbeleuchtet. Die Zeugen beobachteten, wie der Mann seinen Roller neben einer Kneipe abstellte. Der Mann wurde durch die Polizei, an seinem Roller stehend, angetroffen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Gegen 01:10 Uhr meldet ein 60-jähriger Taxifahrer, dass auf der Esterholzer Straße im Kreisverkehr Höhe Kroge ein Rollerfahrer gegen sein Taxi gefahren sei. Der Roller befuhr den Kreisverkehr, biegt dann fälschlicherweise in die, aus Wieren kommende, Fahrspur des Taxi ein und stieß mit diesem zusammen. Bei dem Rollerfahrer handelte es sich erneut um den Beschuldigten der ersten Trunkenheitsfahrt. Ein Atemalkoholtest ergab dann 2,52 Promille. Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet.

Uelzen - Trunkenheit Am Sonntag, stellte eine Polizeibeamtin auf dem Weg zum Dienst, gegen 05.45 Uhr, einen VW Crafter auf der B 4 fest, welcher aus Uelzen kommend, an der Einmündung am Suderburger Kreisel stand. Der Motor lief, ein 35-jähriger Mann saß zusammengesunken hinter dem Lenkrad, sein rechter Fuß betätigte die Bremse. Um einen Notfall auszuschließen, sprach die Beamtin den Mann an und stellte fest, dass er betrunken und eingeschlafen war. Eine hinzugerufene Streife stellte dann einen Atemalkoholwert von 1,37 Promille fest. Es wurden zwei Blutproben entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: