Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Ermittlungen & Durchsuchungen - Ermittlungsgruppe hat u.a. nach Pkw-Aufbruchserie junge Männer im Visier ++ "aufgebrachter Autofahrer" schubst nach "Rotlichtverstoß" Jungen vom Fahrrad ++

Lüneburg (ots) - Presse - 20.06.2017 ++

Lüneburg

Brietlingen - "aufgebrachter Autofahrer" schubst nach "Rotlichtverstoß" Jungen vom Fahrrad - Polizei ermittelt

U.a. wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Missachtung des Rotlichts ermittelt die Polizei gegen einen 45 Jahre alten Daimler-Fahrer nach einem Vorfall in den Abendstunden des 19.06.17 im Bereich der Bundesstraße 209 - Fußgängerampelanlage Moorweg. Nach derzeitigen Ermittlungen und Angaben verschiedenen Zeugen hatte der 45-Jährige gegen 19:30 Uhr trotz Rotlicht mit seinem Fahrzeug die Ampel passiert; während mehrere Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren die Straße bei Grünlicht passieren wollten. Die betroffenen Kinder gestikulierten in der Folge, so dass der Daimler-Fahrer sein Fahrzeug wendete und aufgebracht einen 12-Jährigen von seinem Fahrrad schubste. Der Junge erlitt dadurch leichte Verletzungen. Passanten eilten den Kindern zur Hilfe, so dass der 45-Jährige wieder in seinen Pkw stieg und seinen Weg fortsetzte. Die alarmierte Polizei konnte den Daimler-Fahrer in der Folge ermitteln. Er stellt eine andere Version der Vorfälle dar. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Embsen - Zusammenstoß - drei Leichtverletzte

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Morgenstunden des 20.06.17 auf der Kreisstraße 17. Ein 80 Jahre alter Fahrer eines Pkw Seat hatte beim Linksabbiegen eine 22 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Nissan auf der Kreisstraße übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Durch den Anstoß wurde der Nissan gegen eine Eiche gestoßen. Beide Fahrer sowie eine 77 Jahre alte Beifahrerin im Nissan wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden vonm mehreren tausend Euro.

Lüneburg - Einbruch in Kita - keine Beute - 500 Euro Sachschaden

Gut 500 Euro Sachschaden verursachten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 16. und 19.06.17 bei einem Einbruch in das Gebäude einer Kindertagesstätte in der Schützenstraße. Die Täter hatten eine rückwärtige Terrassentür aufgebrochen, jedoch im Inneren keine Beute machen können. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Dahlenburg - Autoreifen von Trailer demontiert

Bereits im Zeitraum vom 15. bis 17.06.17 demontierten Unbekannte auf einem Firmengelände im Marienauer Weg vier Reifen (inkl. Felgen) eines Autotrailers. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel. 05851-1611, entgegen.

Vastorf - Einbruch in Lagerschuppen - Unbekannte flüchten mit Pkw mit Anhänger

Vermutlich drei unbekannte Einbrecher ertappten Anwohner in den Abendstunden des 19.06.17 bei einem Einbruch in einen Lagerschuppen in der Bahnhofstraße. Die Unbekannten hatten gegen 21:45 Uhr den Schuppen aufgebrochen. Als die Anwohner die Männer bemerkten, flüchteten sie zu einem Pkw mit Anhänger und fuhren ohne Beute davon. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw aufgebrochen

Einen in der Volgerstraße abgestellten Pkw VW Golf brachen Unbekannte im Zeitraum vom 19. auf den 20.06.17 auf. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und erbeuteten einen Aktenordner sowie Uhren und ein Tablet. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - "Gelegenheit genutzt" - Rucksack aus Pkw gestohlen

Einen unbeobachteten Moment nutzten Diebe in den Nachmittagsstunden des 19.06.17 gegen 16:15 Uhr am Glockenberg und schnappten sich aus einem am Straßenrand geparkten Lkw Fiat Transporter einen Rucksack mit Geldbörse und Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Clenze - Lautsprecherboxen aus Sporthalle gestohlen

Zwei Lautsprecherboxen inkl. Zubehör (u.a. Taschen, Rollbretter, Verbindungsstangen) stahlen Unbekannte in der Nacht zum 16.06.17 bei einem Einbruch in die Sporthalle der Samtgemeinde in der Uelzener Straße. Die Einbrecher hatten ein Notausgangstür aufgebrochen. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Amt Neuhaus, OT. Zeetze - ... die Polizei kontrolliert

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 19.06.17 in der Dorfstraße in Zeetze. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt 14 Verstöße.

Uelzen

Bad Bevensen/Uelzen - Ermittlungen & Durchsuchungen - Ermittlungsgruppe hat u.a. nach Pkw-Aufbruchserie junge Männer im Visier - Widerstand bei Durchsuchung geleistet

Gegen drei junge Nordafrikaner (Marokko und Algerien) im Alter von 22, 23 und 24 Jahren ermittelt die Polizei Uelzen in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Bad Bevensen nach weit mehr als ein dutzend Pkw-Aufbrüchen und weiteren Diebstählen (aus Kraftfahrzeugen sowie Läden) in den letzten Monaten in Bad Bevensen und Uelzen. Bereits Ende der letzten Woche durchsuchten Beamte einer Ermittlungsgruppe der Polizei Uelzen sowie der Polizei Bad Bevensen verschiedene Wohnräume u.a. Räumlichkeiten in einer Unterkunft in Bad Bevensen und stellten dabei Diebesgut aus den verschiedenen Eigentumsdelikte sicher. Parallel wurde der 22 Jahre alte Marokkaner bei weiteren Pkw-Aufbrüchen in der Nacht zum 17.06. in Bad Bevensen auf frischer Tat ertappt. Dabei hatte er auf dem Gelände eines Autohauses in der Ebstorfer Straße einen Pkw VW Tiguan aufgebrochen und ein Navigationsgerät erbeutet. Die Polizei konnte den Mann im Rahmen der Fahndung nach Zeugenhinweise stellen und das Navigationsgerät sicherstellen. Parallel kam es in der Nacht zu drei weiteren Diebstählen/Aufbrüchen aus Pkw in Bevensen, so dass Ermittler noch am 17.06. auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lüneburg noch weitere Durchsuchungsmaßnahmen vollzogen. Dabei leistete aufgebrachte 22-Jährige Widerstand und verletzte einen Polizeibeamten. Die weiteren Ermittlungen der Uelzener Ermittlungsgruppe auch zu weiteren Straftaten seit Februar des Jahres dauern an.

Bienenbüttel - Einbruch in Wohnhaus - keine Beute

Keine größere Beute im Gebäude; jedoch Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro verursachten Unbekannte in den Morgenstunden des 19.06.17 bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Sandweg. Die Täter hatten zwischen 08:30 und 10:00 Uhr eine rückwärtige Terrassentür aufgebrochen und betraten das Gebäude. Dabei wurden sie vermutlich von einer zurückkehrenden Bewohnerin überrascht, so dass sie unerkannt flüchteten. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei mögliche Zeugen/Anwohner, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in den Morgenstunden des 19.06. im Umfeld des Sandweg beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Barum - unter Drogeneinfluss unterwegs - Polizei stoppt Wohnmobilfahrer

Den Fahrer eines Wohnmobils Daimler aus Pinnenberg stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 19.06.17 im Rahmen einer Kontrolle auf der Bundesstraße 4 - Barumer Kreuz. Dabei stellten die Beamten bei dem 37 Jahre alte Fahrer gegen 22:30 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: