Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Polizei warnt vor falschen Monteuren ++ Glasscheibe von Fahrradunterstand zerschlagen ++ Zeugen klären Fahrraddiebstähle ++ 35-Jähriger nach Einbruch gefasst ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Hittbergen - Diebstahl von Koi-Karpfen

Insgesamt 16 Koi-Karpfen im Wert von mehreren tausend Euro, haben unbekannte Täter am 17.05.17, zwischen ca. 02.00 und 02.30 Uhr, aus einem Teich gefischt und entwendet. Der Teich befindet sich auf einem Grundstück in der Dorfstraße. Ein Stör aus diesem Teich starb bei dem Diebstahl. Die Täter hatten mit einem bislang unbekannten Fahrzeug den Tatort aufgesucht. Zeugen, die Angaben zum Fahrzeug machen oder andere Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - 35-Jähriger nach Einbruch gefasst

Am 17.05.17, gegen 17.20 Uhr, nutzte ein zunächst Unbekannter ein auf Kipp stehendes Fenster eines Hauses in der Straße Im Tiefen Tal, um in eine Wohnung einzudringen. Der Täter wurde von einem Hausbewohner angetroffen und gestellt. Zunächst ließ er der Hausbewohner den Unbekannten ziehen, nachdem dieser ihm die eingepackte Gegenstände ausgehändigt hatte. Als er kurz darauf feststellen musste, dass doch noch etwas fehlte, rief er bei der Polizei an. Anhand der guten Personenbeschreibung konnte im Verlauf der Fahndung ein 35 Jahre alter Tatverdächtiger von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Lüneburg - Pkw zerkratzt

Unbekannte Täter haben zwischen dem 16.05.17, 19.00 Uhr, und dem 17.05.17, 06.30 Uhr, den Lack eines Opel Astra zerkratzt, der in der Fliederstraße abgestellt war. An dem Opel entstand ein Sachschaden in Höhe mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf - Zeugen klären Fahrraddiebstähle

In den Abendstunden des 17.05.17 beobachteten ein 25-jähriger und ein 31 Jahre alter Zeuge zwei Sperrmüllsammler, wie sie im Bereich Artlenburger Landstraße/ Bültenweg zwei Fahrräder in einen Lkw luden und davon fuhren. Die beiden aus Lüneburg stammenden Zeugen riefen die Polizei. Im Rahmen der folgenden Fahndungsmaßnahmen konnte ein 44 Jahre alter Lkw-Fahrer angehalten werden. Die Polizei stellte ein Fahrrad und einen Fahrradrahmen sicher. Gegen dem 44 Jahre alten Fahrer aus Polen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg - Quad gestohlen

Ein Quad der Marke Yamaha haben unbekannte Täter am 17.05.17, zwischen 12.30 und 21.15 Uhr, von einem Parkplatz im Bereich des Ortsausganges Lüneburg in der Dahlenburger Landstraße entwendet. An dem schwarzen Quad, ausgestattet mit einem roten Kühlergrill, befand sich zur Tatzeit das Kennzeichen LG - ON 9. Es entstand ein Schaden von geschätzt 10.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Reppenstedt - Radfahrerin gestürzt - Autofahrerin fährt weiter

Am 17.05.17, gegen 14.55 Uhr, befuhr eine 55-jährige Hyundai-Fahrerin mit ihrem Pkw die Gerhard-Hauptmann-Straße in Richtung Dachtmisser Straße. An der Einmündung der Kantstraße missachtete die Hyundai-Fahrerin die Vorfahrt einer von rechts kommenden, 40 Jahre alten Radfahrerin. Die 40-Jährige bremste stark ab und stürzte in Folge, wobei sie sich leicht verletzte. Die 55-Jährige setzte ihre Fahrt fort, konnte jedoch im Nachhinein als Fahrerin ermittelt werden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein.

Lüneburg - Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein 29-jähriger Fahrradfahrer befuhr am 17.05.17, gegen 15.30 Uhr, die Straße Am Berge in Richtung Am Sande. Aus der Straße Auf dem Wüstenort kam zeitgleich ein 65-Jähriger mit seinem VW Touran. Der Radfahrer missachtete die Vorfahrt des von rechts kommenden VW-Fahrers und stieß in Folge mit dem VW zusammen. Ein Rettungswagen brachte den leicht verletzten 29-Jährigen ins Klinikum. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 2.500 Euro.

Adendorf - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am 17.05.17, zwischen 07.00 und 10.30 Uhr, hat ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen Toyota Prius gestreift und hierbei einen Schaden von geschätzten 1.000 Euro verursacht. Der Toyota war in dem Zeitraum ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen in der Straße Teichaue abgestellt gewesen. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Glasscheibe von Fahrradunterstand zerschlagen

Eine Glasscheibe des Fahrradunterstandes vor dem Rathaus in der Theodor-Körner-Straße zerstörten Unbekannte in der Nacht zum 18.05.17. Es entstand ein Sachschaden von gut 1800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Bienenbüttel - tragischer Unglücksfall - Frau mit Fahrrad von Lkw erfasst

Zu einem tragischen Unglücksfall kam es in den Morgenstunden des 18.05.17 im Bereich eines Parkplatzes/Lkw-Wendehammers eines Einkaufmarktes Rübenbaum. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der 45 Jahre alte Fahrer eines rumänischen Sattelschleppers gegen 08:20 Uhr beim Wenden bzw. plötzlichen wieder Anfahren mit seinem Sattelschlepper eine vor dem Fahrzeug befindliche 75 Jahre alte Frau mit einem Fahrrad (schiebend) übersehen. Der Sattelschlepper erfasst die Frau, schob sie mehrere Meter vor sich her, so dass diese schwerverletzt eingeklemmt wurde. Die Seniorin wurde schwerstverletzt mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Uelzen gebracht. Neben dem Rettungswagen war auch ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehr vor Ort im Einsatz. Für die Rekonstruktion des Unfallhergangs war auch ein Sachverständiger vor Ort. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Uelzen - bei Fahrstreifenwechsel mit Pkw touchiert - in Leitplanke gefahren

Leichte Verletzungen erlitt ein 36 Jahre alter Fahrer eines Pkw Opel Astra in den Mittagsstunden des 17.05.17 auf der Bundesstraße 4. Der Opel-Fahrer war gegen 13:00 Uhr im Bereich AS Molzen auf den Uhlenring aufgefahren und touchierte beim Fahrstreifenwechsel einen bereits auf der Bundesstraße fahrenden Lkw MAN. Der 36-Jährige verlor die Kontrolle über seinen Pkw und schleudert auf der gegenüberliegenden Seite in die Leitplanke. Es entstand ein Sachschaden von gut 7000 Euro.

Bad Bevensen, OT. Medingen - Heupresse gestohlen

Bereits im Zeitraum von Februar bis Mai 2017 stahlen Unbekannte aus einer Scheune am Feldrand Am Kampenweg eine ältere Heupresse, Welger, Farbe rot. Es entstand ein Sachschaden von gut 5000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Uelzen - Polizei warnt vor falschen Monteuren - mögliche Einschleichdiebe

Vor falschen Monteuren in Arbeitskleidung warnt aktuell die Polizei im Uelzener Stadtgebiet. Die zwei möglichen Einschleichdiebe waren mindestens in Fällen in den Mittags- und Nachmittagsstunden des 17.05.17 aufgefallen. In einem Fall in der Sigburgstraße gelangten die Unbekannte mit ihrer Masche Schornsteinfeger- bzw. Heizungsarbeiten ausführen zu müssen in eine Wohnung. Konnte jedoch keine Beute machen. Im Anschluss fuhren die Männer mit Fahrrädern davon. Die Polizei mahnt zum umsichtigen Verhalten und bittet Hausbewohner keine unberechtigten fremden Personen in die eigenen vier Wände zu lassen. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - pöbelnder Betrunkener landet im Polizeigewahrsam

Nicht zum ersten Mal fiel ein betrunkener 58-Jähriger in den Nachmittagsstunden des 17.05.17 in der Uelzener Innenstadt negativ auf. Als der amtsbekannte Betrunkene gegen 14:45 Uhr trotz Hausverbots die Räumlichkeiten einer Heilpraktikerpraxis in der Esterholzer Straße betrat und dort Patienten sowie das Personal anpöbelte, schritt die alarmierte Polizei ein und nahm den uneinsichtigen Uelzener zur Verhinderung weiterer Straftaten und Ausnüchterung (1,3 Promille) in Gewahrsam.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs - erneut gestoppt

Eine 30 Jahre alte Fahrer eines Pkw VW Polo stoppte die Polizei in den Abendstunden des 17.05.17 in der Wendlandstraße. Bei der Kontrolle der jungen Frau gegen 22:00 Uhr stellten die Beamten bei dieser den Einfluss von Drogen (THC) fest. Ein entsprechender Urintest verlief positiv. Die 30-Jährige war bereits am Vortag bei einer Fahrt unter Drogeneinfluss ertappt worden. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: