Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 29./31.07.16++

lüneburg (ots) - PI Lüneburg

Pressemeldung vom Wochenende 29.07. bis 31.07.16

Unbekannte Täter bohrten in der Nacht von Donnerstag zu Freitag an einem Pkw Opel Astra auf dem Parkplatz Hinter der Saline den Tank an und zapften so ca. 20 l Benzin ab.

Am Freitag fiel gegen 18.00h in Adendorf in einem Supermarkt ein 9-jähriger Junge auf, der diverse Waren im Werte von gut 55 Euro in seinen Rucksack packte, um diese zu entwenden. Dabei wurde er von seinem Vater begleitet, der ihn auch gegen die Blicke von Zeugen abdeckte und diesen Diebstahl offenkundig inszeniert hatte.

Die Urlaubsabwesenheit einer Familie nutzten Einbrecher aus und drangen nach Aufbrechen eines Fensters am Tüner Berg in Lüneburg in das Haus ein und entwendeten Wertgegenstände. Die Tat wurde erst nach Rückkehr aus dem Urlaub bekannt und angezeigt.

In der Nacht zum Samstag wurde ein geparkter BMW in der Tiefgarage an der Soltauer Straße aufgebrochen und offenbar nur ein wenig Münzgeld aus der Mittelkonsole entwendet.

Gegen 04.25h am Samstag (30.07.) wird ein 19-jähriger am Stintmarkt durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt. Der Täter , der mit dem Opfer zuvor in einen Streit geraten war, konnte unerkannt entkommen.

Kurz vorher (04.15h) waren zwei Personengruppen ebenfalls am Stintmarkt aneinander geraten und haben sich gegenseitig mit Flaschen beworfen. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt.

Ein 25-jähriger ließ sich am Sonntag gegen 05.00h mit einem Taxi von Hamburg nach Lüneburg fahren und wollte hier zu Hause angekommen das Taxigeld in Höhe von 91,70 Euro prellen und versuchte zu flüchten. Das misslang gründlich, so dass der junge Mann nun neben der Rechnung noch ein Strafverfahren zu erwarten hat.

Am Samstag gegen 05.45h wird ein irakischer Flüchtling (20 Jahre) durch 3-4 Personen, vermutlich Nordafrikaner, im Bereich Am Werder überfallen und brutal mit einem Stock geschlagen. Ihm werden die Geldbörse und Ausweispapiere entwendet und ihm wird ein Teil des rechten Ohres abgebissen.

Am Samstag um 08.15h, stürmt ein 28-jähriger Mann in Lüneburg in das Zimmer einer 29-jährigen Frau und schlägt dieser, sie liegt noch im Bett, einen Aschenbecher an den Kopf. Die junge Frau wird verletzt. Die beiden Personen stehen nicht in einer Beziehung zueinander. Den 28-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren und er erhielt einen Platzverweis.

Unbekannte Täter besprühten mit Sprühfarbe diverse Bushaltestellenhäuschen, Gemeindeschaukästen und Briefkästen im Bereich Adendorf / Ebensberg mit Graffiti. Diese Taten fanden im Zeitraum vom 27.07 bis 30.07.16 statt.

Am Samstag (30.07.) gegen 17.00h, schlug ein 35-jähriger Mann in Lüneburg seine 45-jährige Frau in der gemeinsamen Wohnung und traktierte sie mit einer Schere. Sie wurde leicht verletzt. Der deutlich angetrunkene Ehemann (3,16 Promille) erhielt eine Wegweisung, was ihn aber nicht davon abhielt gegen 19.00h wieder zu Hause zu erscheinen und die Wohnungstür einzutreten. Nunmehr wurde er dem Gewahrsam zugeführt und konnte hier seinen Rausch ausschlafen.

In der Nacht vom 29. zum 30.07. brachen u.T. Auf dem Gelände einer Lüneburger Fabrik im Industriegebiet Hafen eine verschlossene Truhe in einer Lagerhalle auf und entwendeten daraus geringe Mengen Kupferschrott.

Fünf Heranwachsende wurden am 31.07.16, gegen 02.00h, auf einem Baukran einer Baustelle in der Bleckeder Landstraße festgestellt. Diese haben eine Strafanzeige zu erwarten.

Am 31.07. gegen 02.35h gerieten zwei männliche Personen (40 und 28 Jahre) am Stintmarkt in einen Streit und beleidigten sich dann gegenseitig. Dieser Streit musste mit Polizei beigelegt bzw. unterbunden werden. Strafanzeigen gegen beide Personen sind die Folge.

In Lüneburg auf dem Bahnhof geraten um 04.05h am frühen Sonntag morgen zwei Partygänger, die gemeinsam aus Hamburg mit dem Zug, zurückgefahren waren, in einen Streit. Plötzlich schlug einer der beiden dem anderen mit der Faust ins Gesicht. Der Schläger entfernte sich vor Eintreffen der Polizei vom Ort ist dem Opfer aber bekannt, so dass auf den Schläger nun eine Anzeige wartet.

Zwischen 03.20h und 04.55h brennt es am 31.07. an zwei Stellen im Stadtgebiet. Einmal Plakatwerbungen im Bereich der Theodor-Heuss-Straße und ein Altpapiercontainer in der Goseburgstraße. Täter konnten hierzu nicht ermittelt werden.

Gegen 04.30h am 31.07. wurden drei männliche Personen in der Lünertorstraße dabei beobachtet, wie sie einen Schaukasten einer Firma einschlugen. Die anschließende Fahndung verlief negativ.

Pressemitteilung von Freitag, 29.07.2016, 06.00 Uhr - Sonntag, 31.07.2016, 11.00 Uhr (Anzeigedatum)

Donnerstag, 28.07.2016, 16.00 Uhr bis Freitag, 29.07.2016, 12.00 Uhr 29471 Gartow, Nienwalde, Alte Höfe, Flurstück, Diebstahl von Abdeckvlies Unbekannte Täter entwendeten 250 Quadratmeter Vlies im Werte von 300,00 Euro, welches auf einem Acker zum Abdecken von Strohrundballen verwendet wurde. Hinweise bitte an die Polizei in Gartow, Tel.: 05846/1238.

Freitag, 29.07.2016, 20.30 Uhr bis Samstag, 30.07.2016, 11.00 Uhr 29456 Hitzacker, Hauptstraße, Parkstreifen, Kennzeichendiebstahl Bisher unbekannter Täter entwendete von einem abgestellten Pkw VW Golf das vordere amtliche Kennzeichen: DAN-HB 18.

Samstag, 30.07.2016, 10.55 Uhr 29439 Lüchow, Lange Straße, Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden Obwohl der Bereich aufgrund der Veranstaltung für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt war, fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Fahrrad mit hoher Geschwindigkeit an den Ständen etc. vorbei. Als er in Höhe der Kirchstraße aus dem gesperrten Bereich fuhr, bog dort gerade eine 52-jährige Fahrzeugführerin ein. Dieser wollte er ausweichen und prallte dabei gegen einen geparkten Pkw. Er verletzte sich leicht und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1600 Euro.

Samstag, 30.07.2016, 14.00-16.00 Uhr 29496 Waddeweitz, Salderatzen, Begleitung eines Aufzuges Im Rahmen eines Christopher Street Days und unter dem Motto: "Quer und vielfältig: gemeinsam gegen Rechts", fand eine angemeldete und genehmigte Veranstaltung mit ungefähr 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Der Aufzug mit Mottofahrzeugen, Fahrrädern und zu Fuß über die B 493 und die K 18 wurde durch die Polizei begleitet und abgesichert.

Sonntag, 31.07.2016, 02.00 Uhr 29439 Lüchow, OT Lüsen, Fahren unter Alkoholeinfluß 0,34 mg/l, entsprechend etwa 0,68 Promille zeigte das Atemalkoholgerät der Polizei bei einer Kontrolle eines 66-jährigen Fahrzeugführers an. Ein Verkehrsordnungswidrigkeiten-verfahren wurde eingeleitet.

Uelzen:

Freitag, 19:40 - 22:10 Uhr: 63 jähriger knickte das Frontkennzeichen seines Sportwagens auf beiden Seiten so um, dass es unleserlich wurde, vermutlich um einer Verfolgung bei etwaigen Geschwindigkeitsmessungen zu entgehen. Es erwartet ihn ein Strafverfahren.

Freitag, 21 - Samstag, 11 Uhr, Wriedel, Bahnhofstraße: Unbekannte Täter brachen das Tor zu einem Lagerschuppen auf und entwendeten mehrere Druckluftnagler mitsamt den Schläuchen. Desweiteren wurde Altmetall bereitgestellt, wahrscheinlich zur Abholung. Vermutlich wurden die Täter bei der geplanten Tatausführung gestört. Wert des entwendeten Diebesgutes: 400 Euro.

Samstag, 02:43 Uhr, Bad Bevensen, Wiesenstraße: Sachbeschädigung an Pkw durch Einschlagen von drei Scheiben mittels Skateboard. Beschuldigt: 17 Jähriger, Geschädigt: 24 Jähriger. Vorausgegangen waren verbale, bereits seit Wochen andauernde Streitigkeiten.

Samstag, 6 - 7 Uhr: Ringstraße Uelzen. Sachbeschädigung an Pkw durch Einwerfen der Heckscheibe mittels Bierflasche. Schaden 500 Euro.

Samstag, 10:19 Uhr, Am Funkturm: Diebstahl aus Fachhandel für techn. Bedarf und Gartengeräte im Wert von 1338,50 Euro. Der 34 jährige Beschuldigte aus HH wird dabei beobachtet, wie er mit einer Heckenschere den Fachhandel verlässt. Nach kurzer Verfolgung durch die eingesetzten Beamten, wird der Ladendieb gestellt. In seinem mitgeführten Pkw wird weiteres Diebesgut fest- und sichergestellt.

Samstag, 11:40 Uhr, Schnellenmarkt in Uelzen Unbekannte Täter südländischer Herkunft stahlen mithilfe eines Ablenkungsmanövers das Handy eines 33 jährigen Angestellten eines griechischen Restaurants. Der erste Täter fragte mit Landkarte nach dem Weg nach Berlin, während der zweite Täter hinter dem Rücken des Geschädigten dessen Handy vom Tresen nahm. Wert des Handys: 300 Euro.

Samstag, 14:39 Uhr, Bernhard- Nigebur- Straße, dortiger Lidl- Markt: Ladendiebstahl durch zwei 18 und 21 Jährige, welche dabei beobachtet wurden, wie diese sich div. Lebensmittel, Süßigkeiten und Bekleidungsstücke in die von ihnen mitgeführten Rucksäcke packten. Anschließend versuchten sie, den Kassenbereich, ohne die Waren zu bezahlen, zu verlassen und wurden hinter dem Kassenbereich von zwei Angestellten angesprochen. Die Täter versuchten zu fliehen, konnten jedoch mit Hilfe von Kunden bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Wert des Diebesgutes: 66,11 Euro.

Samstag, 1 - 5:45 Uhr, Parkplatz Hammerstein, Uelzen: Im Tatzeitraum stellte der Halter seinen Pkw auf dem Parkplatz ab und stellte später, wieder mit dem Pkw nach Hause zurückgekehrt, fest, dass der Rucksack, den er im Fußbereich hinter dem Fahrersitz abgestellt hatte, entwendet worden war. An der Fahrertür waren 2 Kratzer auffällig, ansonsten ist die Öffnungsweise des Pkw nicht bekannt.

Samstag, 02:30 Uhr, Bad Bevensen. Ein 28 Jähriger geht nach einem zunächst verbalen Streit auf den 26 jährigen Gegner los und malträtiert diesen mit Tritten und Schlägen. Das Opfer spricht von einem unbeweglichen Knie mit Schmerzen. Leichtverletzt.

Samstag, 23 - 23:50 Uhr, Am Schützenplatz 4, Uelzen: Randalierer 30 jähriger Mann, der bereits den ganzen Tag über mehrmals alkoholisiert in der Stadt aufgefallen war, schlug mittels Steinen die Scheibe der Notausgangstür der Stadthalle ein und betrat das Gebäude. Nach kurzer Verfolgung konnte der Mann durch die eingesetzten Beamten schließlich auf dem Dach der Schützenhalle gestellt werden. Danach kam er ins Gewahrsam bis zur Ausnüchterung am Sonntag morgen.

Samstag, 23:45 Uhr, Suderburg, Bahnhofstraße: Verkehrsunfall unter Einwirkung von Alkohol und Medikamenten Einen Cocktail aus Alkohol und Medikamenten hatte ein 18 Jähriger intus, wodurch er vermutlich einen Sekundenschlaf "erlitt" und dabei nach links von der Fahrbahn abkam. Hier streifte er zunächst einen zweiten Pkw, bevor er frontal mit einem dritten Pkw kollidierte, welcher durch die Wucht des Aufpralles derart nach hinten geschleudert wurde, dass er einen Baum umriss, welcher dann auf den beschädigten Pkw Nr. 4 fiel. Alle Pkw (Nr. 2- 4) waren ordnungsgemäß geparkt. Geschätzter Sachschaden: 14000 Euro.

Samstag, 08:30 - 23:30 Uhr, Uelzen Stadtgebiet und Oldenstadt: Es kam zu mehreren Ruhestörungen; alle durch laute Musik im Rahmen von privaten Feiern und Gartenpartys. Lediglich ein Mann feierte den ganzen Tag mit sich allein und "Rammstein".

Sonntag, 02:28 Uhr, K 27 zwischen Holxen und Holdenstedt Fundhund, alte Labradorhündin in braun; wartet im Tierheim auf ihren Besitzer.

Sonntag, 06:51 Uhr, zwischen Lehmke und Esterholz: Sonntag, 04:20 Uhr, Gudesstraße, Uelzen: 26 jährigem Mann, deutlich alkoholisiert und aggressiv, wurden mehrere Platzverweise ausgesprochen. Schließlich wurde er in Gewahrsam genommen, da er den Platzverweisen nicht nachkam. Er wurde nach erfolgter Ausnüchterung wieder aus dem Gewahrsam entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: