Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Cannabisplantage unter dem Dach ++ technische Ursache! ++ Marsch-Bauernhaus brennt nieder ++ 400.000 Euro Sachschaden ++

Lüneburg (ots) - ++ Cannabisplantage unter dem Dach ++ technische Ursache! ++ Marsch-Bauernhaus brennt nieder ++ 400.000 Euro Sachschaden ++

Amt Neuhaus/Darchau -

Nicht ein möglicher Einschlag eines Blitzes, sondern "Technik", ist ursächlich für den verheerenden Brand eines Marsch-Bauernhauses mit Wohn- und Wirtschaftsteil in den Nachtstunden zum 24.06.16 in der Ortschaft Darchau im Amt Neuhaus. Anwohner hatten in der betreffenden Nacht gegen 03:20 Uhr (bei Durchzug einer Gewitterfront) einen Knall wahrgenommen und festgestellt, dass das Dach des Gebäudes brannte. Die Bewohner konnten selbstständig das Gebäude verlassen. Bei Eintreffen der mehr als 100 Einsatzkräfte u.a. von acht Ortswehren und des DRK stand das ca. 40x15m² große Gebäude bereits im Vollbrand. Es brannte komplett aus. Die Polizei beziffert den Sachschaden mit mehr als 400.000 Euro. Verletzt wurde niemand (siehe auch Pressemitteilung v. 24.06.16).

Im Rahmen der Tatortaufnahme konnten Ermittler bereits in der letzten Woche einen Blitzeinschlag als Ursache ausschließen. Stattdessen stellten die Kriminalisten schon bei der Spurensuche im völlig ausgebrannten Obergeschoss diverse Technik fest, die Ausgangspunkt für das Feuer waren. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Bewohner im Dachbereich eine größere Cannabisplantage betrieben hatten, bei der auch am Stromzähler des Wohnhauses manipuliert wurde. Das Fachkommissariat Rauschgiftkriminalität führt parallel die Ermittlungen gegen die entsprechenden (ehemaligen) Bewohner des Gebäudes wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: