Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Landkreis Lüneburg - Blitzeinschläge - Feuerwehr rückt in Thomasburg und Bleckede aus ++ Brand in Recyclinganlage - mehrere 100.000 Euro Schäden ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg - Brand in Recyclinganlage - mehrere 100.000 Euro Schäden

Dass ein Blitzschlag für den Brand in einer Recyclinganlage in der Otto-Brenner-Straße, unweit der L 221, am 24.06.16 verantwortlich ist, wäre naheliegend gewesen. Nach ersten Ermittlungen sieht es jedoch ganz danach aus, als sei ein technischer Defekt ursächlich für den kurz nach 18.00 Uhr gemeldeten Brand gewesen. In einer ca. 10 x 40 m großen Halle war zuvor noch eine Sortieranlage für gelbe Säcke in Betrieb gewesen. Als der Brand ausbrach, hatten die Arbeiter jedoch gerade Pause. Ein Verkehrsteilnehmer bemerkte kurz nach 18.00 Uhr den Rauch aus der Halle und informierte Polizei und Feuerwehr. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten die in der Halle befindlichen Förderbänder. Die Arbeiter, die zuvor dort gearbeitet hatten, wurden nicht gefährdet. Durch den Brand kam es zu starker Rauchentwicklung. Sicherheitshalber wurde der Tower des Lüneburger Flugplatzes informiert. Bei dem Brand entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren 100.000 Euro.

Landkreis Lüneburg - Blitzeinschläge - Feuerwehr rückt in Thomasburg und Bleckede aus

Ebenfalls am 24.06.16, gegen 18.55 Uhr, musste die Feuerwehr in den Linnenkamp in Thomasburg ausrücken. Nach einem Blitzeinschlag in den Schornstein eines Reet gedeckten Wohnhauses war leichte Rauchentwicklung festgestellt worden. Glücklicherweise geriet das Haus nicht in Brand, jedoch hat der Blitzeinschlag die gesamte Elektronik im Haus zerstört. Der entstandene Schaden wird auf 10.000 bis 15.000 Euro geschätzt.

Ebenfalls nach einem Blitzeinschlag, gegen 19.00 Uhr, hat es auch in einer Scheune in der Große Straße in Bleckede verbrannt gerochen. Es wurde jedoch festgestellt, dass die Scheune unbeschädigt geblieben ist. Der Blitz war in einen in der Nähe stehenden Baum eingeschlagen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: