Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 05./06.2016 ++

Lüneburg (ots) -

   --Lüneburg: Handy geraubt - 

Am Samstag Abend gegen 21.45 Uhr sprachen zwei unbekannte Männer einen 17-Jährigen Bei der St. Johanniskirche an und fragten nach dem Weg. Einer der Männer trat an den 17-Jährigen heran und entnahm sein Handy aus der Hosentasche. Der 17-Jährige forderte die Rückgabe des Handys, bekam stattdessen eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Perrsonebeschreibung:

Person (blaue Jacke)

   - männlich
   - Alter: etwa 18 Jahre
   - Gestalt: schlank
   - kurze, dunkle Haare
   - türkischer/ arabischer Herkunft
   - Deutsch mit Akzent 

Person (schwarze Jacke)

   - männlich
   - Alter: etwa 18 Jahre
   - Gestalt: schlank
   - kurze, dunkle Haare
   - türkischer/ arabischer Herkunft
   - (unbekannte) ausländische Sprache 

Zeugenhinweise erbeten unter 0413183062215.

Schlägerei in Bushaltestelle - Arm gebrochen -

Am Sonntag gegen 01.10 Uhr hiebt sich eine Gruppe von ca 10 Personen in der Bushaltestelle in der Reichenbachstraße in Höhe Behördenzentrum auf. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite gingen vier Männer. Über die Straße hinweg kam es dann zu verbalen Auseinandersetzungen, was die vier Männer bewegte, die Seite zu wechseln. Hier eskalierte die Auseinandersetzung und es kam zu Handgreiflichkeiten. Dabei schlug ein 32-jähriger Lüneburger einen 26-jährigen Barumer mit der Faust, so dass dieser unkontrolliert zu Boden stürzte. Er stützte sich mit dem Arm ab und der brach. Der Auslöser der Schlägerei muss noch geklärt werden.

Lüneburg: Geldbörsendiebstähle -

Am Freitag Mittag entwendeten Unbekannte einer 68-jährigen Lüneburgerin die Geldbörse aus der Tasche in einem Discounter Auf dem Schmaarkamp. Am frühen Samstag Morgen entwendet ein 29-jähriger Radbrucher einer 25-jährigen Lüneburgerin in einer Discothek Am Stintmarkt ihr Handy sowie Bargeld. Er wird am Eingang bis zum Eintreffen der Polizei durch den Ordnungsdienst festgehalten. Bei ihm wird ein weiteres Handy gefunden, dessen Herkunft noch geklärt werden muss. Am Freitag wurde eine 74-jährige Lüneburgerin in einem Discounter um ihre Geldbörse erleichtert. Sie hatte ihre Tasche in den Einkaufswagen gelegt.

Adendorf: Einbruch in Bauernhaus -

In der Nacht zu Samstag brachen unbekannte in ein Bauernhaus im Schwarzen Weg ein. Als sie das Schlafzimmer der 96-jährigen Bewohnerin betraten, wurde sie geweckt. Die Täter flüchteten darauf hin ohne Beute. Vermutlich dieselben Täter brachen in der Nach zu Samstag in ein Einfamilienhaus im Grünen-Jäger-Weg ein. Sie erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld.

Alt Garge: Einbruch in Büro -

In der Nacht zu Freitag brachen unbekannte auf einem Campinplatz in das Büro ein. Sie hebelten einen Tresor aus der Wand und nahmen ihn samt Inhalt mit.

Kirchgellersen: Einbruch in Einfamilienhaus -

Im Laufe des Freitag brachen Unbekannte Im Wappenhorner Weg ein. Sie durchsuchten das gesamte Haus. Angaben zum Diebesgut können zur Zeit nicht gemacht werden.

Vögelsen: Täter überrascht -

Am Freitag Vormittag betrat ein männlicher Täter ein Einfamilienhaus im Kiefernweg durch die angelehnte Haustür. Er machte sich an zwei Taschen zu schaffen, die im Hausflur an der Garderobe hingen. Der 75-jährige Bewohner überraschte den Dieb und hielt ihn fest. Der Dieb konnte sich jedoch los reißen und floh ohne Beute.

Brietlingen: 2 Schwerverletzte nach Verkehrsunfall -

Eine 20-jährige Boizenburgerin befuhr die B209 in Richtung Lüneburg mit ihrem BMW. In Höhe Lüdershausen überholte sie ein Fahrzeug. Beim Wiedereinscheren verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw. Sie geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem VW Golf eines 62-jährigen Lauenburger. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden, Schaden 12000 Euro. Die beiden Fahrzeugführer wurden ins Klinikum Lüneburg gebracht und wurden stationär aufgenommen.

Uelzen

Gartenmöbel entwendet In Himbergen wurden an zwei Tatorten in der vergangenen Woche diverse Gartenmöbel von den Grundstücken der Geschädigten entwendet.

Medikamenteneinfluss Auf dem Uhlenring wurde am Freitag, gegen 11:15 Uhr, eine 48-jährige PKW-Fahrerin kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass die Frau unter dem Einfluss von Psychopharmaka am Straßenverkehr teilnahm. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Kennzeichenmissbrauch Ein 34-jähriger Mann aus Bad Bodenteich nahm die Kennzeichen von seinem zugelassenen PKW ab und montierte sie an einem Gebrauchtwagen, welchen er gerade erworben hatte. Da er nun mit dem PKW nach Hause fuhr, beging er eine Straftat und ein Verfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht In der Nacht zu Donnerstag kam es in Suderburg, Wehrbrink, zu einem Verkehrsunfall. Ein unbekanntes Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Sitzbank auf dem Gehweg und zerstörte diese. Der Verursacher flüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise an die Polizei Suderburg unter 05826-8231.

Diebstahl In der Zeit von Mittwoch Mittag bis Freitag Vormittag wurden von einer Baustelle in Himbergen, Neuer Zuschlagweg, ein Palettenhubwagen und ein Betonmischer entwendet. Zeugen melden sich bei der Polizei unter 05821-987810.

Verkehrsunfallflucht Am Samstag, 08:55 - 11:20 Uhr, kam es in Uelzen, Rosenmauer, auf dem Parkplatz zwischen Seniorenresidenz und Sparkasse, zu einem Verkehrsunfall. Es wurde ein geparkter Ford Focus angefahren. Zeugen des Vorfalls wenden sich unter 0581-930215 an die Polizei.

Lüchow-Dannenberg

Rosien, Amt Neuhaus: Fahrzeug landet in Bach

Ein 51-Jähriger Mann aus Neuhaus fuhr am Freitag gegen 00.10 Uhr Am Katzenschwanz Ende eines Feldweges mit seinem Auto auf einem Plattenweg an einer T-Kreuzung geradeaus. Der Hyundai landete in einem Bach. Eine Mitinsassin wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Lüchow: Alkoholisierter Radfahrer in Lüchow erwischt

Polizisten fiel in der Theodor-Körner-Straße am Freitag Nachmittag ein Radfahrer wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Sie hielten ihn an. Der 57-jährige aus Trebel hatte laut Atemalkoholtest 1,62 Promille. Ihm wurde Blut abgenommen. Nun erwartet den Radfahrer ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Kapern: Einbruch

Eine 76-jährige ging Samstagmittag auf den Friedhof, um das Grab ihres Mannes zu pflegen. Währenddessen gelangten unbekannte Täter in ihre Wohnung und entwendeten Schmuck und Wertsachen von beträchtlichem Wert. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen besonders schweren Fall des Diebstahls. Es wurde Bargeld und Schmuck mitgenommen.

Wolterstorf: Brand in Wohnung

Ein aufmerksamer Bürger hörte am Sonntag gegen 00.30 Uhr den Rauchmelder in der Wohnung seines Nachbarn in der Zigeleistraße und stellte fest, dass es dort lichterloh brannte. Er alarmierte die Feuerwehr. Diese rückte umgehend an und löschte das Feuer. Brandursache war vermutlich Essen im Topf. Der Nachbar hatte sich etwas zu Essen machen wollen und war eingeschlafen. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,3 Promille und wurde wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Über die Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: