Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "angebaggert, geküsst und Handy gestohlen" ++ Müllcontainer brennen ++ "Internetbekanntschaft" - Ohrfeige & mit Pfefferspray gesprüht ++ Kupferkabel von Baustelle gestohlen ++

Lüneburg (ots) - Presse - 29.02.2016 ++

Lüneburg

Adendorf - "angebaggert, geküsst und Handy gestohlen"

Wegen sexueller Nötigung und Diebstahls ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in einer Discothek in der Dieselstraße in den frühen Morgenstunden des 28.02.16. Ein männlicher Discobesucher hatte gegen 05:00 Uhr in der Discothek eine Mitarbeiterin "angebaggert", diese dann festgehalten und auf den Mund geküsst. Dabei stahl der junge Mann vermutlich auch das Handy der Frau. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 20 Jahre alten, muskulösen Mann, süd-/ osteuropäische Erscheinung, ca. 180 cm groß mit Vollbart handeln. Der Mann trug ein rot-weiß-schwarz-kariertes Hemd sowie eine schwarze Jacke und war mit einer größeren Gruppe junger Männer in der Discothek. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Müllcontainer brennen

Zu einem Brand von vier Müllcontainern musste die Polizei in den Nachtstunden zum 29.02.16 auf das Gelände einer Grundschule Vor dem Neuen Tore ausrücken. Gegen 01:00 Uhr war es aus geklärter Ursache zu dem Feuer der Container gekommen. Es entstand ein Sachschaden von gut 400 Euro. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Brand in Abfalcontainer

Zu einem Brand in einem Abfallcontainer kam es in den Nachmittagsstunden des 28.02.16 auf einem Firmengelände, Lüner Rennbahn. Vermutlich aufgrund Selbstentzündung hatten Abfälle, u.a. Fischabfälle und Paniermehl gebrannt. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Zu einem größeren Sachschaden kam es nicht.

Lüchow-Dannenberg

Lemgow/Trabuhn - ... die Polizei kontrolliert

In den Mittags- und Nachmittagsstunden des 28.02.16 kontrollierte die Polizei den Verkehr auf der Landesstraße 260 - Trabuhner Kreuz. Dabei missachteten insgesamt zehn Fahrer das dortige Stopp-Schild.

Uelzen

Uelzen - "Internetbekanntschaft" - Ohrfeige & mit Pfefferspray gesprüht

Opfer einer Körperverletzung wurde ein 44-jähriger Uelzener in den Abendstunden des 28.02.16 in einem Sonnenstudio in der Ringstraße. Vermutlich eine ihm über das Internet flüchtige Bekannte hatte gegen 18:00 Uhr das Sonnenstudio betreten und den Mann "grundlos" geohrfeigt. Daraufhin setzte sich der 44-Jährige vor Zeugen zur Wehr. Die Täterin zog daraufhin Pfefferspray aus ihrer Tasche und sprühte dem Uelzener dieses ins Gesicht. In der Folge flüchtete die Frau, die als schlank und mit rötlichen/pinken Haaren beschrieben wird. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Die weiteren Ermittlungen auch zu den Hintergründen des Vorfalls dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Kupferkabel von Baustelle gestohlen

Im verlauf des Wochenendes zwischen dem 26. und 29.02.16 stahlen Unbekannte mehrere Baumaterialen aus Kupfer von einer Baustelle (Marktcenter) in der Veerßer Straße. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Pkw-Spiegel beschädigt

Den Außenspiegel eines am Schnellenmarkt abgestellten Pkw Opel Astra beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 27. auf den 28.02.16. Es entstand ein Sachschaden von gut 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 28.02.16 auf dem Uhlenring/Bundesstraße 4. Dabei waren insgesamt acht Fahrer im 100 km/h-Bereich zu schnell unterwegs. Der Schnellste, ein 54 Jahre alter Fahrer, wurde mit 129 km/h gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: