POL-LG: ++ "Randale im Kurpark" ++ Sexueller Übergriff auf 18-Jährige ++ Einbrüche in Wohnhaus ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Scheibe eingeschlagen

Eine Schaufensterscheibe eines Geschäfts Am Sande wurde zwischen dem 20.02.16, 15.00 Uhr, und dem 22.02.16, 07.25 Uhr, durch unbekannten Täter eingeschlagen. Aus dem Geschäft nahmen die Täter diversen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro mit. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf - Einbrüche in Wohnhaus

In zwei Wohnungen eines Wohnhauses in der Sauerbruchstraße brachen unbekannte Täter im Laufe des vergangenen Wochenendes ein. Die Täter hebelten drei Türen auf und durchsuchten die jeweiligen Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, konnte bisher nicht festgestellt werden, jedoch verursachten die Täter bei den Einbrüchen Sachschäden in Höhe von geschätzten 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Sachbeschädigungen auf Parkplätzen

Im Laufe des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Täter auf zwei Parkplätzen in der Schulstraße randaliert und hierbei Verkehrszeichen und Parkplatzabgrenzungen beschädigt. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122-215, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Sexueller Übergriff auf 18-Jährige

Am 20.02.16, gegen 19.30 Uhr, wurde der Polizei in Uelzen eine Anzeige erstattet, dass es ca. zwei Stunden zuvor zu einem sexuellen Übergriff auf eine Fußgängerin gegeben hat. Die junge Frau hatte nach eigenen Angaben den Weg in den Stadtwald vom Kreisverkehr Ebstorfer Straße/ Kuhteich kommend in Richtung Westerweyhe benutzt. Zwei unbekannte Männer folgten der 18-Jährigen und hielten sie schließlich fest. Einer der Täter soll eine Hand der Frau gegen seinen Unterleib gepresst haben, doch dann ließen die Männer von ihr ab und liefen in Richtung Kreisverkehr davon. Beide Täter waren dunkel gekleidet, ca. 180 cm groß, breitschulterig und sollen sich in einer fremden Sprache unterhalten haben. Zwei Zeugen mit einem Hund sollen zu diesem Zeitpunkt in der Nähe spazieren gegangen sein, was die unbekannten Täter zur Flucht bewogen haben könnte. Die Polizei bittet diese Personen sich unter der Tel.: 0581/930-215, zu melden.

Bad Bevensen - "Randale im Kurpark"

Unbekannte Täter haben seit Ende Januar diverse Sachbeschädigungen im Kurpark begangen. Die entstandenen Schäden werden mittlerweile auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Zwischen dem 27. und 29.01.16 warfen unbekannte Täter eine Bank, die am Pastorenweg gestanden hat, in die Ilmenau. Zwischen dem 08. und 12.02.16 wurden von unbekannten Tätern Kästen mit Streugut, die an der Klaubuschbrücke aufgestellt waren, ausgekippt und sind seit dem verschwunden. Weiterhin wurden Hinweisschilder und u.a. eine Bank aus der Verankerung gerissen. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/987810, entgegen.

Uelzen - Scheibe eingeschlagen

Eine Scheibe eines Peugeot, der in der Zeit vom 19.02.16, 12.00 Uhr, bis zum 22.02.16, 10.30 Uhr, im Bohldamm geparkt stand, haben unbekannte Täter eingeschlagen. Entwendet wurde aus dem Pkw nichts, jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930-215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: