POL-LG: ++ Wohnhaus nach Brand einsturzgefährdet ++ Senioren in Wohnung beraubt ++ Pkw beschmiert ++ Uneinsichtige Diebe ++ Unbekannte setzen Pkw in Brand ++

POL-LG: ++ Wohnhaus nach Brand einsturzgefährdet ++ Senioren in Wohnung beraubt ++ Pkw beschmiert ++ Uneinsichtige Diebe ++ Unbekannte setzen Pkw in Brand ++
Vom Brand betroffener Pkw der Bundeswehr in Lüneburg

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Unbekannte setzen Pkw in Brand

Am 27.01.16, gegen 01.50 Uhr, wurde auf einem Grundstück an der Ecke Bardowicker Straße/ Hindenburgstraße ein brennender Pkw festgestellt. Bei dem Pkw handelte es sich um einen VW der Bundeswehr, der trotz des Eingreifens der Feuerwehr vollständig ausbrannte. Auch eine Wand des Gebäude vom Bürgeramtes, vor welchem der VW stand, wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Die Brandermittler, die sich am Vormittag den Pkw anschauten, gehen zum jetzigen Zeitpunkt von Brandstiftung aus. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

++ Fotos können unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++

Melbeck/ Lüneburg - Handtaschen aus Pkw gestohlen

Aus einem unverschlossenen VW, der in der Nacht zum 26.01.16 in der Saarstraße geparkt stand, haben unbekannte Täter eine Handtasche gestohlen, in der sich u.a. Bargeld und persönliche Papiere befanden. Am 26.01.16, zwischen 19.55 und 21.20 Uhr, schlugen unbekannte Täter eine Scheibe eines Skoda ein, der auf einem Parkplatz in der Theodor-Heuss-Straße geparkt stand. Aus dem Pkw nahmen die Täter eine Handtasche mit Bargeld und persönlichen Papieren mit. Insgesamt entstanden Schäden von mehreren hundert Euro bei den Einbrüchen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Uneinsichtige Diebe

Zwei junge Algerier im Alter von 16 und 21 Jahren fielen der Polizei am 26.01.16 gleich mehrfach durch Diebstähle auf. Am 20.30 Uhr hatten die beiden Tatverdächtigen am Bahnhof einem 41-jährigen Lüneburger die Tasche stehlen wollen. Einer der beiden lenkte den Mann ab, während der zweite zugriff und mit der Tasche zu flüchten versuchte. Der Lüneburger war jedoch schneller. Er konnte dem Dieb die Tasche wieder entreißen. Die alarmierten Polizeibeamten fanden bei den beiden Tatverdächtigen weitere Gegenstände, die höchstwahrscheinlich ebenfalls aus Diebstählen stammten, u.a. zwei Lederjacken im Wert von 200 Euro. Der 16-Jährige war bereits gegen 13.15 Uhr aufgefallen. Er steht in dringendem Verdacht gemeinsam mit zwei weiteren Männern im Alter von 23 und 32 Jahren in einen Daimler Sprinter, der Am Sande geparkt war, eingebrochen und zwei Taschen entwendet zu haben. Der 21-Jährige bedrohte zudem noch die eingesetzten Beamten, was ihm jedoch lediglich eine zusätzliche Strafanzeige einbrachte. Ob diese Wirkung zeigt bleibt abzuwarten. In der ersten Monatshälfte hatte der 21-Jährige bereits einige Tage in Hauptverhandlungshaft verbracht.

Lüneburg - Einbruch in Sprinter

Bislang unbekannte brachen einen Daimler Sprinter auf, der am 26.01.16, in der Zeit von 13.15 bis 17.15 Uhr, in einem Innenhof in der Schröderstraße abgestellt war. Aus dem Sprinter nahmen die Täter einen Rucksack und eine Tasche mit, in der sich u.a. Schlüssel, Mobiltelefon und persönliche Papiere befanden. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Geschwindigkeitskontrolle

Am 26.01.16 wurde in der Zeit von 10.20 bis 11.30 Uhr auf der K 37 zwischen Wendisch Evern und Lüneburg eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Zehn Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs, wobei der Schnellste mit 75 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen wurde.

Adendorf - Betrunken unterwegs

Nach Hinweisen eines Zeugen wurde am 26.01.16, gegen 21.30 Uhr, in der Straße Im Suren Winkel der 43 Jahre alte Fahrer eines Hyundai von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Hyundai-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,11 Promille. Dem 43-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen dem 25.01.16, 19.00 Uhr, und dem 26.01.16, 10.15 Uhr, stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen Opel, der auf einem Parkplatz in der Wilhelm-Leuschner-Straße abgestellt war. An dem Opel entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne die Personalien zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Reppenstedt - Enkeltrick-Betrüger scheitern

Am Nachmittag des 26.01.16 wurden mehrere Senioren in Reppenstedt von unbekannten Personen angerufen, die sich als Enkel ausgaben und Geld von den "Großeltern" ergaunern wollten. Die angerufenen Senioren waren jedoch "auf Zack" und ließen sich nicht betrügen. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Wittorf - Einbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus in der Bardowicker Straße sind unbekannte Täter am 26.01.16 im Laufe des Tages eingebrochen. Die Täter hebelten die Terrassentür auf , durchsuchten das Haus und nahmen mehrere hundert Euro Bargeld mit, bevor sie unerkannt flüchteten. Es waren höchstwahrscheinlich sie selben Täter, die am 26.01.16, zwischen 16.45 und 18.30 Uhr versucht hatten in ein Nachbarhaus einzubrechen. Die Täter versuchten u.a. Fenster aufzuhebeln, scheiterten in diesem Falle jedoch. Es entstanden jedoch etliche hundert Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Bergen (Dumme) - Pkw beschmiert

Unbekannte Täter haben auf einem Parkplatz Breite Straße am 26.01.16, gegen 19.30 Uhr, mit Farbe besprüht. Die Besitzer der beiden Pkw der Marke Daimler und des BMW hielten sich zum Zeitpunkt der Tat auf einer Veranstaltung im Schützenhaus auf. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden durch die Taten. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122-215, entgegen.

Lüchow - Geschwindigkeitskontrolle

Eine Geschwindigkeitsmessung wurde am 26.01.16 in der Zeit von 14.00 und 15.00 Uhr, auf der B 493 im Bereich der Jeetzelbrücke durchgeführt. Zehn Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs, wobei der Schnellste mit 130 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen wurde.

Dannenberg - Einbrecher kamen in der Nacht

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 27.01.16 in einen Lagerraum in der Lüneburger Straße im Ortsteil Tripkau ein. Die Täter brachen eine Tür auf und entwendeten Werkzeug im Wert von mehreren hundert Euro. In ein Büro in der Gartower Straße haben Unbekannte versucht in der gleichen Nacht einzudringen, jedoch scheiterten die Täter an einer Tür, die dem Einbruchversuch stand hielt. Es entstanden jedoch mehrer hundert Euro Sachschaden. Im gleichen Zeitraum brachen unbekannte Täter die Tür eines Jugendzentrums im Dornweg auf. Die Täter randalierten zwar im Gebäude, entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf geschätzte 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Uelzen

Lüder - Wohnhaus nach Brand einsturzgefährdet

Am 27.01.16, gegen 02.30 Uhr, kam es im Dachstuhl eines Wohnhauses in der Röhrser Straße zu einem Brand. Eine 27 Jahre alte Nachbarin hatte gegen 02.15 Uhr Knallgeräusche gehört und, als sie aus dem Fenster schaute, Rauch gesehen.Die Nachbarin rief die Feuerwehr und versuchte ihre Nachbarn durch Klingeln an der Tür zu wecken, jedoch öffnete niemand. Der Gemeindebrandmeister, der als erster am Brandort eintraf, drang gewaltsam in das Haus ein und weckte das ahnungslos im Haus schlafende Ehepaar. Mehrere Feuerwehren löschten den Brand, wobei das nach "alter Bauweise" mit Lehmdecken gebaute Haus, durch das Löschwasser stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das gesamte Gebäude wurde unbewohnbar und ist teilweise einsturzgefährdet. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, jedoch belaufen sich die entstandenen Sachschäden nach ersten Schätzungen auf 300.000 bis 400.000 Euro. Ursache des Brandes könnte ein Defekt in der Photovoltaikanlage gewesen sein. Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Bad Bevensen - Senioren in Wohnung beraubt

Am 26.01.16, gegen 14.05 Uhr, suchte ein unbekannter Mann vermutlich nordafrikanischer bzw. arabischer Herkunft eine Wohnhaus in der Händelstraße auf. Der Unbekannte klingelte an der Tür der 75 und 76 Jahre alten Eheleute und als ihm geöffnet wird, drängelt er sich in die Wohnung hinein. In der Wohnung schob der Mann die Bewohner zur Seite und betrat mehrere Räume. Die 76-Jährige hatte den Mann sogar noch versucht festzuhalten, doch dieser riss sich von der Frau los und flüchtete. Nur wenige Minuten später drang vermutlich der selbe Mann "mit der gleichen Masche" in eine Wohnung in der Johann-Sebastian-Bach-Straße ein. In dieser Wohnung schob der Mann eine 85 Jahre alte Bewohnerin zur Seite und stahl schließlich aus einer Schublade eine Geldbörse mit Bargeld. Anschließend flüchtete der Mann. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 170 cm groß,
   - ca. 25 Jahre alt,
   - schlank,
   - bekleidet mit einer grauen Jacke, schwarzer Hose und 
     Strickmütze. 

Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/987810, entgegen.

Uelzen - Polizei freut sich über "Fehlanzeige" bei Verkehrskontrolle

Am 26.01.16, zwischen 07.15 und 08.20 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Von-Estorff-Straße im Bereich einer Kita, ob in Pkw transportierte Kinder vorschriftsmäßig gesichert waren. Das erfreuliche Ergebnis war, dass alle Kinder in entsprechenden Kindersitzen vorschriftsmäßig angeschnallt transportiert wurden.

Barum - Geschwindigkeitskontrolle

Eine Geschwindigkeitsmessung wurde am 26.01.16 in der Zeit von 16.20 und 17.15 Uhr, auf der B 4 im Bereich Hoystorfer Berg durchgeführt. Sieben Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs, wobei die Schnellste, eine Daimler-Fahrerin, 133 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen wurde.

Eimke - Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht auf den 27.01.16 brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Salzwedeler Straße ein. Die Täter hatten eine Leiter an das Haus gestellt und ein Fenster aufgehebelt. Im Haus wurden des weiteren zwei Türen angegangen, gestohlen wurde nach ersten Ermittlungen jedoch nichts. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 700 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/960910, entgegen.

Uelzen - Versuchter Pkw-Diebstahl

Unbekannte Täter hatten zwischen dem 26.01.16, 15.30 Uhr, und dem 27.01.16, 06.00 Uhr, vermutlich versucht einen VW Golf zu entwenden, der in der Bahnhofstraße in einer Parkbucht geparkt stand. Die Täter rissen einen Türgriff ab und versuchten den Pkw ohne Schlüssel zu starten. Es ist anzunehmen, dass die Täter gestört wurden. Entwendet wurde aus dem VW nichts, jedoch entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930-215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: