Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ aufgrund Glätte ins Schleudern gekommen - mit Gegenverkehr kollidiert - Bundesstraße 4 halbseitig gesperrt ++ "Böllerbastler" verursacht hohen Sachschaden ++ verchromte Spiegelabdeckung

POL-LG: ++ aufgrund Glätte ins Schleudern gekommen - mit Gegenverkehr kollidiert - Bundesstraße 4 halbseitig gesperrt ++ "Böllerbastler" verursacht hohen Sachschaden ++ verchromte Spiegelabdeckung
Wrestedt, OT. Wieren - "Glück gehabt" - trotz Überholverbot überholt - Außenspiegel berühren sich - Verursacher fährt weiter - verchromte Spiegelabdeckung eines weißen VW Tiguan sichergestellt - Polizei ermittelt

Lüneburg (ots) - Presse - 04.01.2016 ++

Lüneburg

Melbeck/Grünhagen - aufgrund Glätte ins Schleudern gekommen - mit Gegenverkehr kollidiert - Bundesstraße 4 halbseitig gesperrt

Zu Verkehrsbehinderungen kam es in den Morgenstunden des 04.01.16 auf der Bundesstraße 4 nach einem Verkehrsunfall im Bereich Grünhagen. Eine 31 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Renault war aufgrund Straßenglätte gegen 09:25 Uhr in den Gegenverkehr geschleudert und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw VW Passat eines 63-Jährigen. Der Renault wurde durch den Aufprall nach links von der Fahrbahn geschleudert und landete auf dem Dach. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich ins Klinikum nach Lüneburg gebracht. Die Bergungsmaßnahmen dauerten gut zwei Stunden, so dass die Bundesstraße halbseitig gesperrt werden musste.

Handorf - "Böllerbastler" verursacht hohen Sachschaden - Hundehalter verletzt

Vor selbstgebastellten Böllern warnt die Polizei insbesondere in der Zeit der Jahreswende. Wegen Sachbeschädigungen, fahrlässiger Körperverletzung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Böllerbastler nach einer Detonation in der Sylvesternacht in der Hauptstraße von Handorf. Der Unbekannte hatte gegen 23:15 Uhr einen selbstgebastellten Böller unter dem Vordach einer Bushaltestelle zur Bäckerstraße detonieren lassen, so dass Dachziegel von der Haltestelle herausgesprengt wurden und herumfliegende Dachziegelstückchen die Motorhaube eines abgestellten Pkw Audi beschädigten. Es entstand ein Gesamtschaden von gut 2500 Euro. Durch die Detonation erschrak auch der Hund eines 64-jährigen Spaziergängers, so dass der Mann stürzte und Verletzungen erlitt. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-92505-0, entgegen.

Lüneburg, OT. Bockelsberg - "Wer schlägt, der geht!" - Häusliche Gewalt

Für 14 Tage aus der Wohnung verwies die Polizei einen 41 Jahre alten Ehemann in den Abendstunden des 03.01.16 in einem Mehrfamilienhaus im Bereich Bockelsberg. Der Aggressor hatte gegen 19:45 Uhr mehrfach seine Frau im Beisein der Kinder geschlagen und getreten, so dass die Frau mit Verletzungen ins Klinikum gebracht werden musste. Die Kinder wurden in Obhut genommen und der Mann, gegen den ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet wurde, aus der Wohnung verwiesen.

Lüneburg - Einbruch in Ruder-Club

In das Vereinsheims des Ruderclubs in der Willy-Brandt-Straße brachen Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 03.01.16 ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Eingangstür, brachen weitere Türen und Schränke auf und erbeuteten zwischen 13:00 und 16:45 Uhr einen kleinen Tresor mit einem geringen Bargeldbetrag. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Dahlenburg - Einbrecher im Kindergarten

In die Räumlichkeiten des Kindergartens im Wacholderweg brachen Unbekannte im Zeitraum 23.12. bis 04.01.16 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, betraten mehrere Räume und durchwühlten Schränke. Dabei machten sie vermutlich keine Beute. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel. 05851-1611, entgegen.

Lüneburg - Fußgängerin übersehen - leicht verletzt

Eine 28 Jahre alte Fußgängerin übersah ein 57 Jahre alter Fahrer eines Pkw Daimler A-Klasse in den späten Abendstunden des 03.01.16 beim Abbiegen von der Bleckeder Landstraße in die Straße Am Schützenplatz. Die Fußgängerin kam zum Sturz und erlitt Beinverletzungen. Sie wurde vorsorglich in Klinikum gebracht.

Lüchow-Dannenberg

Woltersdorf, OT. Lichtenberg - schwer verletzt in Klinikum - mit Pkw verunfallt

Zum ersten schweren Verkehrsunfall des Jahres in der Region kam es in den Mittagsstunden des 03.01.16 in der Hauptstraße zwischen Lichtenberg und Schweskau. Der 39 Jahre alte Fahrer eines Pkw Audi war gegen 13:00 Uhr aus ungeklärter Ursache bei einem Überholvorgang nach links von der Straße abgekommen. Der Mann lenkte gegen, kam nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum, so dass der Audi komplett zerstört wurde. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Der 39-Jährige wurde schwerverletzt in eine Klinik gebracht.

Lüchow - Einbruch in Zeitungsgeschäft

In ein Zeitungsgeschäft in der Lange Straße brachen Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 02. und 04.01.16 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag. Es entstand ein Sachschaden von wenigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg - Vase auf Pkw - Kratzer entstanden

Unbekannte warfen vermutlich eine gläserne Blumenvase in der Nacht zum 03.01.16 in der Lange Straße gegen einen geparkten Pkw Suzuki. Es entstanden Kratzer/Sachschaden in Höhe von gut 100 Euro. Die Reste der gläsernen Vase konnte die Polizei noch vor Ort feststellen. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Uelzen

Bad Bodenteich - Einbrüche in Geschäftsgebäude

Im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 02. und 04.01.16 (vermutlich in der Nacht zum 04.01.) brachen Unbekannte in der Bahnhofstraße in drei Geschäfte, u.a. ein Steuerbüro, eine Versicherung und eine Apotheke, ein. Dabei drangen die Täter gewaltsam durch Fenster bzw. Türen ins die Gebäudekomplexe und machten geringen Beute. Es entstand größerer Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen - Einbruch in Bäckereifiliale

In eine Bäckereifiliale in der Lüneburger Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 04.01.16 ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Schiebetür, gelangten in die Räumlichkeiten und erbeuteten einen kleineren Tresor. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen - gegen Bein gefahren - Polizei ermittelt

Nach einem Streit zwischen einem 61-jährigen Autofahrer und einer 53 Jahre alten Fußgängerin in den Nachmittagsstunden des 03.01.16 in der Römstedter Straße ermittelt die Polizei. Die Frau hatte nach derzeitigen Ermittlungen gegen 15:40 Uhr mit ihrem Hund die Fahrbahn gequert, als der Senior mit seinem Pkw BMW den Bereich passierte. Da man sich uneinig über das jeweilige Verhalten war, kam es zu einem Streitgespräch, in dessen Verlauf der 61-Jährige rückwärts gegen das Bein der Fußgängerin fuhr. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, in Verbindung zu setzen.

Uelzen - Nebelscheinwerfer gestohlen

Die Nebelscheinwerfer eines auf dem Parkstreifen der Eichendorffstraße abgestellten Pkw Audi A3 demontierten Unbekannte in der Nacht zum 03.01.16. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Suderburg - nicht rechtzeitig zum Stehen gekommen - Vorfahrt missachtet

Nicht rechtzeitig zum Stehen kam eine 49 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Skoda Fabia in den späten Nachmittagsstunden des 03.01.15 in der Hauptstraße. Die Frau versuchte gegen 18:45 Uhr ihren Pkw bei glatter Straße noch zu stoppen, stieß jedoch mit einem vorfahrtsberechtigten 20-jährigen Fahrer eines Pkw Opel Astra zusammen. Es entstand ein Sachschaden von gut 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wrestedt, OT. Wieren - "Glück gehabt" - trotz Überholverbot überholt - Außenspiegel berühren sich - Verursacher fährt weiter - verchromte Spiegelabdeckung eines weißen VW Tiguan sichergestellt - Polizei ermittelt

Nach einer Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei nach dem Fahrer eines vermutlich weißen Pkw VW Tiguan (ohne verchromter Spiegelabdeckung). Der Pkw-Fahrer hatte in den Nachmittagsstunden des 03.01.16 trotz Verbotsbeschilderung auf der Landesstraße 270 vor einer Senke einen anderen Pkw überholt. Eine entgegenkommende 46-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki konnte trotz Notbremsung uns Ausweichmanöver auf den Grünstreifen eine Kollision nicht mehr komplett verhindern, so dass noch die beiden Außenspiegel der Fahrzeug zusammenstießen. Da blieb ein markantes Spiegelgehäuse (weiß mit verchromten Gehäuse). Die Polizei sucht einen VW Tiguan, Farbe candyweiss, mit/ohne Spiegelgehäuse (nachträglich angebrachte Chromblende). Das Fahrzeug ist aus Wieren gekommen und weiter in Richtung Bad Bodenteich gefahren. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bodenteich, Tel. 05824-96300-0, entgegen.

++ Bilder des Spiegelgehäuses (nachträglich angebrachte Chromblende) des VW Tiguan, Farbe candyweiss, unter www.polizeipresse.de ++

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit auf dem Uhlenring

In den Nachmittagsstunden des 03.01.16 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf dem Uelzener Uhlenring/Bundesstraße 4. Dabei waren insgesamt 12 Fahrer zu schnell unterwegs. Der Schnellste, ein VW Caddy, wurde mit 131 km/h gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: