Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall - Pkw überschlägt sich ++ Diebe stehlen "Kinderporsche" ++ mit 103 km/h durch die Ortschaft ++

Im Bereich Wieren verunglückter Pkw

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Reppenstedt - Ohne Führerschein unterwegs

Am 09.06.15, gegen 03.40 Uhr, kontrollierte die Polizei im Birkenweg den 27jähriger Fahrer eines VW. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Dem VW-Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg - Betrug beim Geldwechsel

In einem Geschäft in der Große Bäckerstraße haben am Montag, gegen 12.45 Uhr, zwei unbekannte Täter (ein Mann und eine Frau) auf eine Kassiererin derart eingeredet, dass sie zweimal Wechselgeld heraus gegeben hat, ohne zuvor die Geldscheine bekommen zu haben, mit dem die Ware angeblich bereits bezahlt wurde. Gegen 13.40 Uhr versuchte eine Täterin in einem Geschäft in der Rote Straße ebenfalls ihr Glück. Dort kam sie jedoch nicht zum Zug und verließ unverrichteter Dinge das Geschäft. Die Täterin wurde wie folgt beschrieben:

   - Mitte bis Ende 20,
   - ca. 160 cm groß,
   - schlank,
   - südeuropäische Erscheinung,
   - schulterlange, dunkelbraune Haare,
   - sprach Deutsch mit Akzent. 

Die Frau fuhr mit einem silberfarbenen Opel davon. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Amelinghausen - Pkw mit Einkaufswagen beschädigt

Ein Schaden in Höhe von geschätzten 1.000 Euro verursachte am 08.06.15, zwischen 08.10 und 08.30 Uhr, eine bislang unbekannte Person mit einem Einkaufswagen. Eine 27Jährige hatte ihren Pkw Seat auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Grenzweg geparkt. Während sie beim Einkaufen war, schrammt vermutlich jemand mit einem Einkaufswagen an dem Seat entlang und verursachte die Schäden. Hinweise nimmt die Polizei Amelinghausen, Tel.: 04132/310, entgegen.

Lüneburg - Auf den Kopf geschlagen

Zwischen zwei polizeilich bekannten Männern kam es am Montag, gegen 17.55 Uhr, vor einem Lebensmittelgeschäft Am Sande zu Streit. Ein 47Jähriger hatte einen 56Jährigen angepöbelt und ihm schließlich eine sogenannte Gebetskugel auf den Kopf geschlagen. Couragierte Passanten trennten die Streithähne und riefen die Polizei. Der 47Jährige pustete einen Wert von 1,4 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Lüneburg - Ladendiebe stehlen Parfum

Am Montag, gegen 18.35 Uhr, hatten drei zunächst unbekannte Täter in einem Geschäft in der Große Bäckerstraße Parfum im Wert von 375 Euro entwendet und waren damit davon gelaufen. Die Täter wurden durch einen Zeugen später wieder erkannt und anschließend von der Polizei gestellt. Gegen die zwei Männer im Alter von 21 und 28 Jahren sowie einen 16 Jahre alten Jugendlichen, alle drei stammten aus Schleswig-Holstein, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Brietlingen - Unfallflucht nach Kollision mit Radfahrerin

Am 09.06.15, gegen 07.00 Uhr, befuhr eine 22Jährige mit ihrem Fahrrad den Radweg parallel der B209 in Richtung Lüneburg. Als sie mit ihrem Rad die Fahrbahn der Straße Am Sportplatz überquerte, kam ein Lkw, der die Straße in Richtung der B 209 befuhr. Der Lkw streifte das Rad und die Radfahrerin stürzte. Der Lkw-Fahrer setzte die Fahrt jedoch fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Radfahrerin suchte einen Arzt auf, um ihre Verletzungen behandeln zu lassen. Das Rad wurde bei dem Unfall beschädigt. Der Unfall ereignete sich in Sichtweise einer Bushaltestelle an der Bundesstraße. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, zu melden.

Lüneburg - Einbruch in Büro

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Dienstag in ein Bürohaus in der Straße Stadtkoppel ein. Die Täter gelangten durch ein auf Kipp stehendes Fenster in das Gebäude, durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten letztendlich mehrere hundert Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Brietlingen - Diebe stehlen "Kinderporsche"

Einen seltenen und daher begehrten Mini-Porsche sowie 4 Winterreifen aus Alu-Felgen haben zwei unbekannte Täter Am 09.06.15, zwischen 02.00 und 02.30 Uhr, aus einem Autohaus an der Bundesstraße gestohlen. Die Täter brachen in das Autohaus ein und nahmen den roten Mini-Porsche 911 mit. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Ein Foto eines baugleichen Mini-Flitzers kann unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden.

Lüchow-Dannenberg

Waddeweitz - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - mit 103 km/h durch die Ortschaft

In den Nachtstunden zum 09.06.15 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 493. Dabei waren in der Ortschaft Waddeweitz insgesamt zwei Fahrer zu schnell unterwegs. Den "Spitzenreiter", einen 40-jährigen Pkw-Fahrer erwartet mit 103 km/h innerorts ein Fahrverbot.

Uelzen

Wrestedt, OT. Wieren - zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall - Pkw überschlägt sich

Zu einem schweren Verkehrsunfall nach einem Überholvorgang kam es in den Abendstunden des 08.06.15 auf der Landesstraße 270 im Bereich Overstedt. Ein 46-jähriger Fahrer eines Pkw VW Passat hatte gegen 20:45 Uhr zu einem Überholmanöver angesetzt. Dabei übersah der VW-Fahrer einen bereits ebenfalls nachfolgenden Pkw Audi, der schon zum Überholmanöver angesetzt hatte. Der 23-jährige Fahrer des Audi wich nach links aus, kam von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und überschlug sich. Der 23-Jährige sowie sein 23-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Uelzen gebracht. Die Polizei schaltete für die Ermittlungen zum Unfallhergang einen Sachverständigen ein. Es entstand ein Sachschaden von gut 8.000 Euro.

++ Unfallbilder unter www.polizeipresse.de ++

Bad Bodenteich - Einbrecher auf frischer Tat betroffen - Täter können flüchten

In ein Einfamilienhaus im Hopfenkamp brachen zwei Unbekannte in den Morgenstunden des 08.06.15 ein.. Die Täter brachen gegen 10:30 Uhr eine Terrassentür auf und durchsuchten das Gebäude nach Schmuck und Bargeld. Dabei wurden die Einbrecher durch Angehörige der Bewohner auf frischer Tat betroffen. Die Täter flüchteten unerkannt. Es entstand ein Schaden von gut 1000 Euro. Die Einbrecher werden wie folgt beschrieben:

   Täter 1:
   - ca. 180 cm groß
   - 30 bis 35 Jahre alt
   - schlank/sportlich
   - dunkler Teint, osteuropäische Erscheinung
   - dunkelblonde mittellange Haare
   - Bekleidung: Jeans und dunkle Jacke, Art "Bomberjacke". Die 
     Person trug eine Schirmmütze. 

Täter 2:

   - ca. 180 cm groß
   - 30 bis 35 Jahre alt
   - sportlich
   - dunkler Teint, Osteuropäische Erscheinung
   - dunkle, kurze Haare
   - Bekleidung: Jeans und graues T-Shirt. 

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Wrestedt, OT. Wieren - zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall - Pkw überschlägt sich

Zu einem schweren Verkehrsunfall nach einem Überholvorgang kam es in den Abendstunden des 08.06.15 auf der Landesstraße 270 im Bereich Overstedt. Ein 46-jähriger Fahrer eines Pkw VW Passat hatte gegen 20:45 Uhr zu einem Überholmanöver angesetzt. Dabei übersah der VW-Fahrer einen bereits ebenfalls nachfolgenden Pkw Audi, der schon zum Überholmanöver angesetzt hatte. Der 23-jährige Fahrer des Audi wich nach links aus, kam von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und überschlug sich. Der 23-Jährige sowie sein 23-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Uelzen gebracht. Die Polizei schaltete für die Ermittlungen zum Unfallhergang einen Sachverständigen ein. Es entstand ein Sachschaden von gut 8.000 Euro.

++ Unfallbilder unter www.polizeipresse.de ++

Bienenbüttel, OT. Bardenhagen - von der Fahrbahn abgekommen und gegen Baum geprallt

Leichte Verletzungen erlitt der 18-jährige Beifahrer eines Pkw Alfa Romeo in den späten Abendstunden des 08.06.15 bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 233 im Bereich Bardenhagen. Der 22-jährige Fahrer des Alfa hatte gegen 21:15 Uhr vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve die Kontrolle verloren, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte gegen, kam ins Schleudern und kollidierte mit einem Baum. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro.

Uelzen - Hund geht auf Kinder los - Schüler erleiden leichte Blessuren - Ordnungsamt leitet Maßnahmen ein

Wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen eine 33-jährige Hundehalterin nach einem Vorfall in den Mittagsstunden des 08.06.15 in der Gartenstraße. Der Mischlingshund der Frau war gegen 13:00 Uhr durch eine geöffnete Tür aus dem Wohnhaus der Frau ausgebüxt. In der Folge zwickte/biss der Mischling drei 10, 11 und 11 Jahre alte Kinder (zwei Jungen/ein Mädchen) in die Waden bzw. den Arm, die gerade auf dem Schulweg nach Hause waren. Die Kinder erlitten leichte Blessuren (keine offene Wunden) und begaben sich in vorsorglich ärztliche Behandlung. Die Polizei schaltete noch am Mittag des zuständige Ordnungsamt der Stadt Uelzen ein. Dieses erteilte bis zu einem abschließenden Wesenstest durch den Kreisveterinär gegenüber der Hundehalterin entsprechende Auflagen (Leinen- und Maulkorbpflicht für den Hund in der Öffentlichkeit).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: