Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Raubüberfall auf Lederwarengeschäft ++ Tresor aus Firmengebäude erbeutet ++ "Klavier unterschlagen" - Polizei sucht weiß-poliertes Klavier der Marke Astor ++

Embsen - "Klavier unterschlagen" - Polizei sucht weiß-poliertes Klavier der Marke Astor

Lüneburg (ots) - Presse - 27.05.2015

Lüneburg

Lüneburg - Raubüberfall auf Lederwarengeschäft - Angestellte mit Messer bedroht

Zu einen Raubüberfall auf ein Lederwarengeschäft kam es in den Mittagsstunden des 27.05.15 in der Untere Schrangenstraße. Der Täter hatte gegen 13:35 Uhr das Geschäft betreten und die Angestellte mit einem Messer bedroht. Er erbeutete einen geringen Bargeldbetrag und flüchtete zu Fuß in Richtung Bäckerstraße. Trotz einer schnell eingeleiteten Fahndung konnte der Täter bis dato entkommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - ca. 40 bis 50 Jahre alt
   - rundliches Gesicht
   - dunkle, kurze, hochgegelte Haare
   - Rucksack
   - dunkle Bekleidung 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Adendorf - Tresor aus Firmengebäude erbeutet

In das Firmengebäude eines Einrichtungshauses in der Artlenburger Landstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 27.05.15 ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Zugangstür, durchsuchten das Gebäude und transportierten einen Tresor vermutlich mit einem Firmenfahrzeug ab. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Embsen - "Klavier unterschlagen" - Polizei sucht weiß-poliertes Klavier der Marke Astor

Den Verbleib eines weiß-poliertem Klaviers der Marke Astor versucht die Polizei Melbeck aktuell zu klären. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte ein Schlüsselberechtigter Mitte Februar 2015 aus einer Doppelhaushälfte in Embsen das Klavier Astor mit einem Anhänger abtransportiert. Die Polizei ermittelt wegen Unterschlagung. Es ist nicht auszuschließen, dass das Klavier veräußert wurde und die jetzigen Besitzer nichts von dem "unerlaubten Verkauf" wissen.

Die Ermittler fragen: Wer kann Angaben zu dem Verbleib des Klavier machen? Wo wurde das Klavier zum Verkauf angeboten?

Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-91790-0, entgegen.

++ Bilder des weiß-poliertem Klavier der Marke Astor unter www.polizeipresse.de ++

Handorf - von der Straße abgekommen - in Wildschutzzaun gefahren

Vermutlich aufgrund von Müdigkeit verunfallte eine 50-jähriger Fahrer eines Pkw VW Caddy aus Hamburg in den Morgenstunden des 27.05.15 auf der Bundesstraße 404. Der Mann kam gegen 08:30 Uhr nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Verkehrszeichen und fuhr in einen Wildschutzzaun. Er blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro.

Embsen - Tanks geöffnet

Die Tankdeckel eines Diesel- und Hydrauliköltankes auf einem Gelände Am Timeloh öffneten Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 22. und 26.05.15 gewaltsam. Aus dem Tanks zapften die Täter eine bisher unbekannte Menge Flüssigkeit ab. Parallel zerschnitten die Täter die Plane eines Lkw-Aufliegers. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-917900-0, entgegen.

Lüneburg - ohne erforderliche Fahrerlaubnis mit Moped unterwegs

Ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mussten Beamte in den Nachmittagsstunden des 26.05.15 gegen einen 35-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades einleiten. Der junge Mann war gegen 15:00 Uhr mit seinem Moped in der Fußgängerzone der Alfred-Delp-Straße unterwegs. Einen erforderlichen Führerschein besaß der Lüneburger nicht.

Lüchow-Dannenberg

Amt Neuhaus, OT. Neuhaus - aufgrund Wildwechsel verunfallt - mit Pkw überschlagen

Leichte Verletzungen erlitt ein 82-jähriger Fahrer eines Pkw Opel Agila in den Morgenstunden des 26.05.15 bei einem Verkehrsunfall auf einem landwirtschaftlichen Weg zwischen Niendorf und Dellien. Ausgangs einer Linkskurve wich der Senior gegen 08:45 Uhr einem Stück Wild aus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in einen Straßengraben und überschlug sich. Es entstand ein Sachschaden von gut 2000 Euro.

Luckau - mit Kleinkraftradfahrer zusammengestoßen

Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem jugendlichen Kleinkraftfahrer kam es in den Nachmittagsstunden des 26.05.15 in der Rosenstraße in Luckau. Eine 53-jährige Fahrerin eines Pkw VW T4 hatte gegen 14:15 Uhr beim Rechtsbabbiegen einen 15-jährigen Mopedfahrer übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 1700 Euro.

Uelzen

Uelzen - "unvermittelte Attacke" - Betrunkener greift Radfahrer an und verletzt diesen schwer - Polizei ermittelt wegen versuchtem Totschlags

Wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 35-Jährigen nach einer Attacke auf einen 59-jährigen Passanten in den Abendstunden des 26.05.15 im Bereich des Fahrradwegs der Elbe-Seiten-Kanals. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der stark alkoholisierte 35-Jährige gegen 19:30 Uhr auf einer Parkbank im Bereich des Elbe-Seiten-Kanals gesessen. Als der 59-Jährige auf dem dortigen Radweg mit seinem Fahrrad vorbeifuhr, schrie der 35-Jährige den Passanten grundlos an. Daraufhin stoppte der 59-jährige Uelzener seine Fahrt. In diesem Moment attackierte der Täter den 59-Jährigen und griff ihn ohne Vorwarnung mit einem Latthammer/Beil an. Das Opfer konnte dem ersten Schlag ausweichen, wurde jedoch bei der Abwehr des zweiten Schlags von dem Hammer/Beil am Arm getroffen. Daraufhin ließ der Täter von dem 59-Jährigen ab. Weitere Passanten verständigten in der Folge den Notarzt sowie die Polizei. Das Opfer erlitt schwere Armverletzungen und wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht. Er erlitt keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Täter im Nahbereich widerstandslos vorläufig festnehmen. Er wurde zur weiteren Betreuung in die Psychiatrische Klinik eingewiesen. Staatsanwaltschaft Lüneburg und Polizei prüfen derzeit parallel auch die Möglichkeit eines Haftbefehls gegen den 35-Jährigen.

Ermittlungen ergaben, dass der Täter den Latthammer/Beil im Verlauf des Tages in einem Baumarkt gestohlen hatte. Die weiteren Ermittlungen des Kriminalermittlungsdienstes Uelzen dauern an.

Ebstorf - "Kanu gestohlen"

Ein gut fünf Meter langes Kanu, welches unter einem Dach eines Carports befestigt war, stahlen Unbekannte in der Nacht zum 26.05.15 von einem Grundstück Westenholz. Es entstand ein Schaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: