Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Wie kommt der Sattelschlepper auf die Wiese?" - Lkw kommt von der Fahrbahn ab ++ Sachbeschädigungen durch Feuer - Vandalen zündeln ++ Einbrecher in Vereinsheim flüchten - keine Beute ++

Suhlendorf - "Wie kommt der Sattelschlepper auf die Wiese?" - Lkw kommt von der Fahrbahn ab - Fahrer hatte sich verschluckt

Lüneburg (ots) - Presse - 06.05.2014 ++

Lüneburg

Lüneburg - Sachbeschädigungen durch Feuer - Vandalen zündeln

Gleich zweimal binnen kurzer Zeit kokelten Unbekannte in der Nacht zum 06.05.15 Am Sande. Gegen 01:30 Uhr setzten die Vandalen den Reifen eines abgestellten Fahrrads und eine gute ¾ Stunden später ein Schild an einer Hauswand in Brand. Die alarmierte Polizei löschte den Brand. Es entstand geringer Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen und konnte noch in der Nacht zwei verdächtige junge Männer kontrollieren. Bei einem der Beiden stellten die Beamten darüber hinaus einen Schlagring sicher. Den 23-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoße gegen das Waffengesetz. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "Vandalen unterwegs"

Zu mehreren Sachbeschädigungen u.a. an Schildern und Zäunen kam es in der Nacht zum 06.05.15 in der Straßen Im Grimm, Am Grasweg und Sültenweg. Dabei beschädigten Vandalen gegen 04:00 Uhr u.a. mehrere Holzzäune und Schilder. Darüber hinaus zogen die Täter auch einen hölzernen Blumenkasten auf die Straße. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Adendorf - Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stürzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 41-jähriger Motorradfahrer in den Nachmittagsstunden des 05.05.15 in der Artlenburger Landstraße. Ein 19-jähriger Fahrer eines Pkw BMW hatte dem Fahrer einer Piaggio Aprillia gegen 17:00 Uhr im Kreuzungsbereich zur Dieselstraße die Vorfahrt genommen, so dass dieser stürzte und mit dem BMW kollidierte. Es entstand ein Sachschaden von gut 4300 Euro.

Lüneburg/Heiligenthal - Zusammenstoß

Zu einer Kollision zwei Pkw kam es in den Nachmittagsstunden des 05.05.15 auf der Kreisstraße 36/Im Dorf. Ein 72-jähriger Fahrer eines Pkw Opel Meriva wollte aus Richtung Heiligenthal kommend an der Einmündung Im Dorf nach links abbiegen. Dabei kam der Senior gegen 16:40 Uhr auf die Gegenfahrspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw einer 18-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro. Die 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Lüchow-Dannenberg

Küsten - Einbrecher in Vereinsheim flüchten - keine Beute

In ein Vereinsheim in der Göttiener Straße versuchten zwei Unbekannte in den späten Abendstunden des 05.05.15 einzubrechen. Die Täter hatten sich gegen 22:20 Uhr an der Tür der Umkleidekabinen zu schaffen gemacht. Dabei bemerkte ein aufmerksamer Zeuge die Männer, so dass diese zu Fuß in die angrenzenden Felder unerkannt flüchteten. Sie werden wie folgt beschrieben:

1. Täter

   - ca. 1,90 m groß
   - sportliche Figur, steifer Bewegungsablauf
   - schwarze Mütze
   - Turnschuhe 

2. Täter

   - ca. 1,70 - 1,80 m groß
   - normale Figur
   - Turnschuhe 

Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Suhlendorf - "Wie kommt der Sattelschlepper auf die Wiese?" - Lkw kommt von der Fahrbahn ab - Fahrer hatte sich verschluckt

Recht glimpflich endete glücklicherweise die Fahrt eines Lkw in den Morgenstunden des 06.05.15 auf der Landesstraße 265. Der 55-jährige Fahrer des Sattelschleppers aus dem Landkreis Gifhorn hatte gegen 10:15 Uhr die Kontrolle (Fahrer hatte sich verschluckt) über den Lkw verloren, so dass das Gespann (Sattelauflieger 40t mit 25t Melasse gefüllt) auf dem Acker zum Stehen kommt. Der Lkw wurde leicht beschädigt und konnte durch eine Bergungsunternehmen in den Mittagsstunden geborgen werden. Dazu wurde die Landesstraße voll gesperrt. Danach konnte der Lkw seine Fahrt fortsetzen, so dass lediglich am Acker Flurschaden entstand.

++ Unfallbilder unter www.polizeipresse.de ++

Uelzen - Ladendieb flüchtet mit Kosmetika - Beute im Zug sichergestellt

Kosmetika im Wert von mehr als 700 Euro klaute ein Unbekannter in den Mittagsstunden des 05.05.15 in einem Drogeriemarkt in der Gudestraße. Der Täter wurde gegen 13:20 Uhr beim Verlassen des Marktes durch eine Angestellte noch wahrgenommen, flüchtete jedoch mit einer Plastiktüte voller Kosmetika zu Fuß und konnte trotz sofortiger Fahndung nicht angetroffen werden. Im Rahmen der Fahndung stellten Beamte der Bundespolizei jedoch die Beute (Herrenkosmetika im Wert von mehr als 700 Euro) in der Tüte in einem Metronom-Zug nach Lüneburg fest. Nach dem Täter wird weiter gefahndet. Er wird wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - ca. 1,85 m groß
   - kurze schwarze Haare
   - südosteuropäisch Erscheinung
   - Bekleidung: schwarze Lederjacke 

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - "Ladendiebin gestellt" - Diebstahls-Tour

Wegen vier Ladendiebstählen im Uelzener Stadtgebiet ermittelt die Polizei gegen eine 40-jährige Uelzenerin. Die Frau hatte in den Nachmittagsstunden des 05.05.15 in verschiedenen Geschäften und Einkäufsmärkten, u.a. in der Bahnhofstraße, Veerßer Straße und Brauerstraße zugegriffen und Kleinteile gestohlen. Dabei ließ sie in einem Sonderpostenmarkt auch einen Koffer/Trolley mitgehen. Die alarmierte Polizei konnte die Uelzenerin in der Folge mit dem Koffer stellen und das entsprechende Diebesgut im Wert von gut 50 Euro sicherstellen.

Eimke - "Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen" - 53.000 Euro Sachschaden

Zu einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen kam es in den Nachmittagsstunden des 05.05.15 auf der Bundesstraße 71/Salzwedeler Straße. Eine 54-jährige Fahrerin eines Pkw VW Polo aus dem Heidekreis war gegen 14:45 Uhr auf der Bundesstraße unterwegs und wollte nach links in der Ortschaft Eimke auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen. Dadurch stauten sich mehrere Fahrzeuge hinter dem Pkw VW Polo. Ein 37-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter bemerkte dieses zu spät und fuhr auf einen hinter dem Polo stehenden Pkw VW Passat auf, schob diesen auf den VW Polo, so dass dieser mit einem entgegenkommenden Lkw DAF seitlich kollidierte. In den plötzlich abbremsenden Mercedes Sprinter fuhr dann noch ein folgender Pkw BMW einer 33-Jährigen, so dass ein Sachschaden von gut 53.000 Euro entstand. Leichte Verletzungen erlitt der 30-jährige Fahrer des VW Passat. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Ebstorf - Baustellenbeschilderung gestohlen

Teile der Baustellenbeschilderung stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 05. auf den 06.05.15 im Bereich des Domänenplatzes. Es entstand ein Sachschaden von gut 350 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: