Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Pkw in Brand gesteckt ++ Einbrche im Landkreis Lüneburg ++ Fußgängerin nach Verkehrsunfall verstorben ++

Mittlerweile abgelöschter Pkw Lancia, der am 19.12.14 im Krempelweg angesteckt wurde

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Amelinghausen - Fußgängerin nach Verkehrsunfall verstorben

Wie von hier berichtet, kam es am Donnerstagnachmittag in der Soltauer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen dem Opel einer 59Jährigen und einer 88 Jahre alten Fußgängerin. Die 88Jährige hatte mit ihrem Rollator die Fahrbahn überqueren wollen, als es zu dem Zusammenstoß mit dem Pkw kam. Die Seniorin wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie noch am selben Tag im Klinikum Lüneburg verstarb.

Landkreis Lüneburg - Einbrüche in Wohnhäuser

Am Donnerstag haben unbekannte Täter während des Tages versucht in ein Wohnhaus in der Straße Am Hang in Scharnebeck einzubrechen. Die Täter versuchten die Terrassentür aufzuhebeln und beschädigten diese, gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Ebenfalls am Donnerstag kam es in Vögelsen zu einem Einbruch in ein Wohnhaus im Glockenblumenweg und ein weiteres Haus im Mohnweg. In einem Fall erbeuteten die Täter einige hundert Euro Bargeld. Durch ein auf Kipp stehendes Fenster gelangten unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 17.00 und 18.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Artlenburger Landstraße in Adendorf. Die Täter entwendeten ein Smartphone. Zwischen dem 17.12.14, 16.30 Uhr, und dem 18.12.14, 16.00 Uhr, wurde auch in ein Wohnhaus im Stettiner Weg in Adendorf eingebrochen. In diesem Fall warfen die Täter eine Scheibe ein und gelangten so in das Haus. Bei den Einbrüchen entstanden Schäden in Höhe von mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Adendorf - Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall

Am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, kam es in der Artlenburger Landstraße zu einem Auffahrunfall. Der 27jährige Fahrer eines VW Caddy war auf einen Skoda eines 64Jährigen aufgefahren, als dieser verkehrsbedingt im Bereich der Dorfstraße anhielt. Beide Fahrer der Pkw wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 25.000 Euro. Die Pkw mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Lüneburg - Zigarettenautomat beschädigt

Unbekannte Täter haben am Donnerstag, gegen 22.30 Uhr mit einem vermutlich selbst gebauten Knallkörper einen Zigarettenautomaten beschädigt, der sich in der Sonningstraße/ Ecke Auf der Höhe befindet. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden an dem Automaten. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Fahrt unter Drogeneinfluss - Verkehrsunfall

Am Donnerstag, gegen 16.55 Uhr, befuhr eine 62Jährige mit ihrem Peugeot die Dahlenburger Landstraße in Richtung stadteinwärts. Aus dem Pulverweg bog ein 20Jähriger mit einem VW Golf nach links in die Dahlenburger Landstraße ein und nahm der Peugeot-Fahrerin die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der 20Jährige unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bei dem Unfall entstanden Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Lüneburg - Sessel fällt von Anhänger auf die Ostumgehung - Verkehrsunfall

Ein Sessel ist am Donnerstag, gegen 16.00 Uhr, von einem Anhänger auf die Ostumgehung gefallen und hat zu einem Verkehrsunfall geführt. Ein 74Jähriger war mit einem Skoda mit Anhänger auf der Ostumgehung in Fahrtrichtung Soltau unterwegs, als kurz hinter der Anschlussstelle Wendisch Evern ein Sessel vom Anhänger fiel. Der 41jährige Fahrer eines Citroen musste eine Gefahrenbremsung einleiten, was dazu führte, dass erst ein 18jähriger Opel-Fahrer auffuhr und auf den Opel wiederum ein 51Jähriger mit seinem Peugeot auffuhr. Es entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden.

Lüchow-Dannenberg

Zernien - 2 Fahrzeuge bei Unfall beschädigt - Verursacher flüchtet

Am 18.12.14, gegen 08.30 Uhr, kam es auf der K 8 zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw fuhr in einer Kurve zu weit auf die Gegenfahrbahn, woraufhin der 48jährige Fahrer eines Daimler-Chrysler ausweichen musste. Er streifte mit seinem Fahrzeug einen Baum. Erdreich und Steine wurden auf die Fahrbahn geschleudert und beschädigten einen gerade vorbei kommenden Mercedes Vito eines 26Jährigen. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Der Lkw-Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Pkw in Brand gesteckt

Am Freitag, gegen 07.10 Uhr, erhielt die Polizei einen Hinweis, dass soeben im Krempelweg ein Pkw angezündet worden sei. Bei Eintreffen der Polizei brannte der Pkw lichterloh. Die Feuerwehr rückte aus und löschte den Brand. Eine Zeugin meldete sich bei der Polizei. Sie hatte einen Mann an dem Pkw Lancia beobachtet und in ein Haus gehen sehen. Nachdem die eingesetzten Polizeibeamten sich einen richterlichen Beschluss geholt hatten, suchten sie den 59 Jahre alten, tatverdächtigen Mann in seiner Wohnung auf. Der 59Jährige wurde mit zur Polizeidienststelle genommen. Er soll zu den Tatvorwürfen vernommen werden, jedoch muss er zunächst noch ausnüchtern. Der 59Jährige hatte einen Wert von 2,21 Promille gepustet. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch Unklar, jedoch ist anzunehmen, dass es sich um Streitigkeiten mit einem ehemaligen Mieter handelt, dem der mittlerweile abgemeldete Lancia gehört. Bereits im April war es zu einem Pkw-Brand an der gleichen Örtlichkeit gekommen. Ein Tatzusammenhang wird geprüft.

++ Fotos können unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden ++

Uelzen - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Zwei Türen eines Wohnhauses in der Eckermannstraße haben Einbrecher am Donnerstag, zwischen etwa 16.00 und 17.00 Uhr vergeblich versucht aufzubrechen. An beiden Türen wurde mehrfach gehebelt, doch beide Türen hielten stand. Die unbekannten Täter zogen unverrichteter Dinge ab, verursachten jedoch Sachschaden von etlichen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930-215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-29-2515
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien