Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Fußgänger an Überweg übersehen - junger Mann leicht verletzt ++ Geldbörsen gestohlen ++ Spiegel abgetreten - Verursacher landet im Polizeigewahrsam ++

Lüneburg (ots) - Presse - 12.12.2014 ++

Lüneburg

Deutsch Evern/ Lüneburg/ Bienenbüttel - Geldbörsen gestohlen

Am 11.12.14, zwischen 13.30 und 14.30 Uhr, hatte eine 60 Jährige in einem Supermarkt in der Tiergartenstraße in Deutsch Evern ihre Handtasche an den Einkaufswagen gehängt. Einen unbeobachteten Moment nutzte ein unbekannter Täter, nahm die Geldbörse aus der Handtasche und flüchtete unerkannt. In der Geldbörse befanden sich Bargeld und persönliche Papiere. Ebenfalls am Donnerstag, gegen 14.45 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter auch die Geldbörse aus der Handtasche einer 76Jährigen. Die Seniorin hatte ihre Handtasche im Einkaufswagen, mit dem sie in einem Supermarkt in der Willy-Brandt-Straße unterwegs war. Auch in diesem Fall wurden Bargeld und persönliche Papiere erbeutet. Am Donnerstag, zwischen 14.30 und 14.45 Uhr wurde aus der Einkaufstasche einer 71Jährigen ebenfalls das Portemonnaie entwendet. Die Tasche hatte am Einkaufswagen gehangen, als die Frau in einem Supermarkt in Bienenbüttel eingekauft hat. Das Portemonnaie wurde Bei der Tat in dem Supermarkt in Deutsch Evern war Mann im Alter zwischen 45 und 50 Jahren aufgefallen, der für die Tat in Frage kommt. Der Mann war ca. 170 cm groß, etwas korpulent hatte dunkle Haare und war mit einem hellblauen Hemd, einem beigefarbenen Schal und dunkler Jacke bekleidet. Es ist nicht auszuschließen, dass er auch für die Tat in Bienenbüttel in Frage kommt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131/292215, entgegen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal darauf hin, dass Geld und persönliche Papiere in der Kleidung eng am Körper getragen werden sollte. Wo die Innentasche in der Jacke fehlt, sollte die Handtasche mit Geldbörse etc. zumindest umgehängt und verschlossen sein.

Barendorf/ Scharnebeck - Pkw aufgebrochen

Am 11.12.14, zwischen 12.00 und 13.00 Uhr, schlugen unbekannte Täter eine Scheibe eines VW T 5 ein, der im Kirchweg am Fahrbahnrand gegenüber des Friedhofes geparkt stand. Aus dem Pkw nahmen die Täter eine Geldtasche mit einer EC-Karte darin mit. Ebenfalls am 11.12.14, zwischen 10.20 und 11.30 Uhr, wurde auf einem Weg an den K 53 in der Nähe des Elbeseitenkanals eine Scheibe eines Daimler Chrysler eingeschlagen. Aus dem Pkw wurden sowohl ein Rucksack als auch ein Portemonnaie entwendet. Beide Gegenstände waren im Pkw "versteckt" gewesen. Bei den Aufbrüchen entstanden Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - Spiegel abgetreten - Verursacher landet im Polizeigewahrsam

Am Freitag, gegen 00.30 Uhr, erhielt die Polizei einen Hinweis auf eine zunächst hilflose Person, die in einer Hecke in der Neuetorstraße liegen sollte. Bei Eintreffen der Polizeistreife, war der 30 Jahre alte Mann wieder "munter", randalierte und trat bei einem BMW einen Spiegel ab. Die eingesetzten Beamten nahmen den 30Jährigen mit zur Wache. Er musste seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen. Mittlerweile durfte der Mann wieder nach Hause. Gegen ihn wurde jedoch ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet und eine Rechnung für Logis ohne Kost bei der Polizei bekommt er obendrein.

Lüneburg - Spiegel abgetreten

Auch von einem VW, der in der Barckhausenstraße abgestellt war, wurde ein Spiegel abgetreten. Die Tatzeit liegt am Donnerstag, zwischen 08.15 und 19.15 Uhr. Bisher sind die Täter unbekannt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, zu melden.

Lüneburg - eine Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am Donnerstag, gegen 17,45 Uhr, befuhr eine 36Jährige mit ihrem Suzuki Swift die Hamburger Straße in Richtung stadteinwärts. Der 33jährige Fahrer eines Land Rovers hatte auf der Rechtsabbiegespur Bei der Pferdehütte gestanden. Als für die Rechtsabbieger die Ampel auf Grün wechselte, fuhr er spontan geradeaus über die Kreuzung. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Suzuki. Die Fahrerin des Suzuki wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 15.000 Euro.

Adendorf - Brett trifft Pkw

Am Donnerstag, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein 32Jähriger mit einem Mercedes mit Anhänger die K 30 aus Richtung Scharnebeck kommend in Richtung Bardowick. In Höhe der Moorchaussee fiel ein Brett vom Anhänger und schlug in die Frontscheibe eines entgegenkommenden VW einer 51Jährigen. Der 32Jährige setzte seine Fahrt fort, konnte jedoch ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet und weil er lediglich im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B ist, welche in Verbindung mit dem genutzten Anhänger nicht ausreichend ist, wegen des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro. Der VW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Lüneburg - Verkehrsunfall mit Radfahrer - Fahrrad war unbeleuchtet

Am Donnerstag, gegen 18.25 Uhr, befuhr ein 21 Jahre alter Radfahrer den Fahrradweg der Straße Vor dem Neuen Tore. Als ein 31Jähriger mit seinem Skoda aus einer Einfahrt kam, kam es zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrrad. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Das Fahrrad des 31jährigen wies keine Beleuchtungseinrichtungen auf. Am Pkw entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.

Kirchgellersen/Dachtmissen - Zeugen nach Zusammenstoß mit Gegenverkehr gesucht

Nach einem Zusammenstoß im Begegnungsverkehr in den Morgenstunden des 12.12.14 sucht die Polizei mögliche Unfallzeugen (Autofahrer, die vermutlich vor den Unfallbeteiligten unterwegs waren). Nach derzeitigen Ermittlungen war ein 23-jähriger Fahrer eines Pkw Ford Focus gegen 07:15 Uhr auf der Kreisstraße 50 in Richtung Dachtmissen unterwegs, als ihm ein 39-jähriger Fahrer eines Traktors mit Anhänger entgegen kam. Dabei kollidierte der 23-Jährige mit dem Anhänger des Traktors, so dass erheblicher Sachschaden in Höhe von gut 5000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel. 04131-66388, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

   - keine Meldung - 

Uelzen

Uelzen - räuberischer Diebstahl - in die Kasse gegriffen und geflüchtet

Wegen räuberischen Diebstahls ermittelt die Polizei Uelzen nach einer Tat in den Abendstunden des 11.12.14 in der Birkenallee. Ein Unbekannter hatte gegen 19:15 Uhr in einem günstigen Moment in eine geöffnete Kasse im dortigen Einkaufsmarkt gegriffen und diverse Geldschein erbeutet. Der Täter flüchtete, wurde durch eine Angestellte und einen Zeugen verfolgt. Nachdem diese den Dieb kurzzeitig festhalten konnten, riss der Täter sich los, verletzte die Angestellte an der Lippe und konnte mit einem Mountainbike ohne die Beute flüchten. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

männlich ca. 180 bis 190 cm groß ca. 30 Jahre alt kurze dunkle Haare Bekleidung: dunkel gekleidet

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ebstorf - Fußgänger an Überweg übersehen - junger Mann leicht verletzt

Leichtverletzt wurde ein 19-Jähriger in den späten Nachmittagsstunden des 11.12.14 im Bereich eines Fußgängerüberwegs in der Bahnhofstraße. Der junge Mann hatte gegen 18:45 Uhr die Fahrbahn im Bereich des "Zebrastreifens" überqueren wollen. Dabei übersah ihn ein 54-jähriger Fahrer eines Pkw VW, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden von gut 250 Euro.

Uelzen - Fußgängerin leicht verletzt - vom Pkw erfasst

Eine 17-jährige Fußgängerin übersah ein 64-jähriger Fahrer eines Pkw VW Touran in den späten Nachmittagsstunden des 11.12.14 in der Schillerstraße - Einmündung Bahnhofstraße. Die 17-Jährige hatte die Schillerstraße überqueren wollen, als sie gegen 18:10 Uhr vom Pkw erfasst wurde und leichte Verletzungen erlitt. Es entstand ein Sachschaden von gut 100 Euro.

Uelzen - Einbruch Restaurantbetrieb

Durch eine Notausgangstür brachen Unbekannte in der Nacht zum 12.12.14 in die Räumlichkeiten eines Restaurantbetriebs in der Holdenstedter Straße ein. Die Täter drangen ins Gebäude ein und versuchten auch einen Tresor aufzubrechen. Sie erbeuteten eine Kellnergeldbörse mit Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-93-0, entgegen.

Uelzen - Vitrinenaufbruch misslingt

Eine Schmuckvitrine eines Juweliergeschäfts in der Veerßer Straße versuchten Unbekannte in der Nacht zum 12.12.14 aufzubrechen. Dabei scheiterten die Täter, verursachten jedoch einen Sachschaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-93-0, entgegen.

Bienenbüttel - betrunken mit dem Pkw unterwegs - 2,21 Promille

Eine 67-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia stoppte die Polizei in den späten Nachmittagsstunden des 11.12.14 in der Edendorfer Straße. Bei der Kontrolle der Frau gegen 18:45 Uhr stellten die Beamten bei dieser einen Alkoholwert von 2,21, Promille fest. Die Polizei stellte den Führerschein sich und leitete ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: