Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Achtung falsche Kripobeamte!" - Polizei warnt vor Betrugsmasche - mehr als 10.000 Euro Bargeld erbeutet ++ Feuer in Motorraum ++ Fußgängerin übersehen - leicht verletzt ++

Lüneburg (ots) - Presse - 10.12.2014 ++

Lüneburg

Lüneburg - "Achtung falsche Kripobeamte!" - Polizei warnt vor Betrugsmasche - mehr als 10.000 Euro Bargeld erbeutet

Ältere Mitbürger nahmen unbekannte Trickbetrüger jetzt auch wieder in Lüneburg ins Visier. Nachdem es bereits in den vergangenen Tagen und Wochen in der weiteren Region zu ähnlichen Taten bzw. Versuchen kam, agierten Betrüger in den Nachmittagsstunden des 09.12.14 in der Hansestadt Lüneburg. Gegen 13:30 Uhr hatte sich ein Unbekannter telefonisch bei einer 81-Jährigen gemeldet und versucht durch geschickte Gesprächsführung Geld abzuholen. Dieses misslang. Kurze Zeit später gaben sich vermutlich die selben Täter am Telefon einer 86-Jährigen als Polizeibeamte aus. Durch eine rhetorisch geschickte Gesprächsführung brachten die Täter die Dame dazu, sich zur Bank zu begeben und mehrere tausend Euro Bargeld abzuheben. Die Betrüger gaben an, dass es dabei um ein angebliches Ermittlungsverfahren zur Überführung eines Bankangestellten gehen würde. Nach der Rückkehr der Seniorin suchten die Täter als angebliche Kripobeamte die Frau auf und holten das Geld ab.

Der "falsche Kripobeamte" wird wie folgt beschrieben:

männlich ca. 30 Jahre alt ca. 170 cm groß kräftig südländische Erscheinung sprach deutsch mit leichtem Akzent Bekleidung: dunkel - seriös gekleidet

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang nochmals vor entsprechenden Tätern und weißt daraufhin, dass sich insbesondere ältere Menschen bei entsprechenden Anrufen/Kontakten mit Vertrauenspersonen/Angehörigen besprechen und die Polizei kontaktieren sollten. Dabei sollten insbesondere keine Wertgegenstände oder auch Bargeld ausgehändigt werden.

Lüneburg - Feuer in Motorraum

Zu einem Motorraumbrand musste die Feuerwehr in den späten Abendstunden des 10.12.14 Am Bargenturm ausrücken. Im Inneren eines abgestellten Pkw Audi mit HH-Kfz-Kennzeichen war es gegen 22:30 Uhr zu einem Feuer gekommen. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Lüneburg - ... die Polizei kontrolliert Radfahrer

In den Morgenstunden des 10.12.14 kontrollierte die Polizei im Bereich der Schomakerstraße/Ochtmisster Kirchsteig im dortigen Schulbereich mit Schwerpunkt Radfahrer. Dabei konnten die Beamten bilanzieren, dass sich die Mehrheit der zumeist jungen Radfahrer sich richtig verhielt und die Drahtesel in verkehrssicheren Zustand waren. Sechs Radler hatten kein Licht und Radfahrer nutzte die falsche Fahrbahnseite und wurde ermahnt. Weitere Kontrollen folgen ...

Lüchow-Dannenberg

Clenze, OT. Kassau - Kupferrohre gestohlen - weinroten Fiat Ducato beobachtet

Mehrere Kupferrohre stahlen zwei Männer in den Mittagsstunden des 09.12.14 von einem Grundstück Im Alten Rundling. Zeugen hatten die Diebe gegen 13:15 Uhr beobachtet. Im Anschluss stiegen die Täter in einen weinroten Fiat Ducato mit HH-Kfz-Kennzeichen und fuhren davon. Es entstand ein Schaden von gut 100 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Clenze - Spiegel abgetreten

Den Außenspiegel eines in der Kassauer Straße abgestellten Pkw Audi A4 traten Unbekannte in der Nacht zum 10.12.14 ab. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Fußgängerin übersehen - leicht verletzt

Eine Fußgängerin übersah ein 45-jähriger Fahrer eines Pkw Ford Fiesta in den späten Nachmittagsstunden des 09.12.14 in der Alewinstraße. Der Mann war gegen 18:50 Uhr von der Bahnhofstraße nach links abgebogen und kollidierte dabei mit der 18-Jährigen im Einmündungsbereich. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Uelzen - betrunken ohne Gurt unterwegs - 2,04 Promille

Den Fahrer eines Pkw Ford Mondeo kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung in den Nachtstunden zum 10.12.14 in der Scharnhorststraße. Der 25 Jahre alte polnische Fahrer war den Beamten gegen 00:10 Uhr im Bereich des Hammersteinkreisels aufgefallen, da er nicht angegurtet war. Bei der Kontrolle des jungen Mann stellten die Beamten dann einen Alkoholwert von 2,04 Promille fest. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren. Auch den Führerschein des 25-Jährigen stellten die Beamten sicher.

Uelzen - Löwenstatue gestohlen

Eine ca. 60 cm und gut 25 kg schwere Löwenstatue stahlen Unbekannte in der Nacht zum 09.12.14 vom Treppenabsatz eines Wohnhauses in der Kreutzstraße. Es entstand ein Sachschaden von gut 80 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Suhlendorf - gut 20 Raummeter Holz gestohlen

Gut 20 Raummeter Holz transportierten Unbekannte im Zeitraum vom 03. bis 09.12.14 aus einem Waldstück in der Gemarkung Groß Ellenberg ab. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Rosche, Tel. 05803-691, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: