Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einbruch in Gemeindehaus ++ Richtig gehandelt! ++ Briefkasten gesprengt ++ Einbruch in Wohnhaus ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter haben zwischen dem 07.12.14, 19.00 Uhr, und dem 08.12.14, 13.00 Uhr, versucht eine Scheibe eines ehemaligen Geschäftes in der Straße Am Werder einzuschlagen. Der Versuch misslang, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro an dem Fenster. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Deutsch Evern - Eiinbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus in der Sperlingsgasse sind unbekannte Täter zwischen dem 06.12.14, 12.00 Uhr, und dem 08.12.14, 08.00 Uhr, eingebrochen. Die Täter hebelten ein altes Kellerfenster auf, um in das Haus zu gelangen. Die Täter durchsuchten das Haus, durchwühlten Schränke und Schubladen. Bisher steht nicht fest, ob die Täter etwas entwendet haben, jedoch entstand durch den Einbruch Sachschaden von geschätzten 1.500 Euro. Am Montag, gegen 18.10 Uhr, versuchte ein unbekannter Mann in ein Wohnhaus in der Straße Moorfeld einzubrechen. Als der Täter entdeckt wurde, flüchtete er. Der Unbekannte war ca. 160 cm groß und bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und Bluejeans. Durch den Einbruchversuch entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Melbeck - Scheune aufgebrochen - Werkzeug gestohlen

Zwischen dem 05.12.14, 13.30 Uhr, und dem 08.12.14, 17.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Scheune ein, welche welche an einem Wirtschaftsweg nördlich von der Straße Diemelkoppel steht. In der Scheune öffneten die Täter einen Container und und stahlen diverses Handwerkszeug. Es entstanden einige wenige tausend Euro Schaden. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Lüneburg, OT Rettmer - Einbruch in Wohnhaus

Am Montag, zwischen 17.00 und 18.45 Uhr, brachen unbekannte Täter die Terrassentür eines Wohnhauses in der Straße Knotterkamp auf. Die Täter durchsuchten das Haus und nahmen u.a. ein Laptop, einen Tablet PC, Bargeld und Schmuck mit. Es entstanden mehrere tausend Euro Schaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Hittbergen - Gullydeckel entwendet

Unbekannte Täter haben zwischen Samstagmorgen und Sonntagmorgen zwei Gullydeckel aus dem Sassendorfer Weg im Bereich der Brücke über die Marschwetter entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - Fahrt unter Drogeneinfluss

Nach Hinweisen von Zeugen, dass der 38jährige Fahrer eines Opel unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte, kontrollierte die Polizei den Mann am Montagnachmittag in der Artlenburger Landstraße. Bei der Kontrolle fanden die kontrollierenden Beamten die Angaben bestätigt. Obendrein stellte sich heraus, dass der Opel-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Dem 38Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Briefkasten gesprengt

Am Montag, zwischen 22.00 und 23.00 Uhr, sprengten unbekannte Täter vermutlich mittels Feuerwerkskörpern einen Briefkasten in einem Mehrfamilienhaus in der Scharnhorststraße. Durch die Detonation wurde auch eine Klingelanlage beschädigt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüneburg/ Lüchow - Richtig gehandelt!

Genau richtig gehandelt hat eine 74jährige Frau aus Lüchow. Die Seniorin hatte ein Mahnschreiben von einem Inkassounternehmen bekommen und war nachdrücklich aufgefordert worden Geld zu überweisen. Statt den zu Unrecht geforderten Betrag zu entrichten, erstattete die Frau Anzeige bei der Polizei. Auch ein 68 Jahre alter Mann aus Lüneburg erhielt dieses Schreiben, doch auch er erstattet Anzeige, anstatt zu zahlen.

Uelzen

Uelzen - Löwen-Statue gestohlen

Am Dienstag, zwischen 01.00 und 10.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter eine etwa 60 cm hohe und 25 kg schwere Löwenstatue. Die Figur hatte bis dato auf einem Treppenabsatz in der Kreuzstraße gestanden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Wrestedt - Einbruch in Gemeindehaus

In das Gemeindehaus in der Straße An der Kirche brachen unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag ein. Die Täter brachen zwei Türen auf und entnahmen aus zwei Geldkassetten das Bargeld. Der eigentliche Schaden beläuft sich auf knapp 100 Euro, jedoch liegt der entstandene Sachschaden mit geschätzten 1.000 Euro deutlich darüber. Hinweise nimmt die Polizei Wrestedt, Tel.: 05802/4467, entgegen.

Uelzen - Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Dienstag, gegen 07.50 Uhr, befuhr ein 54jähriger Radfahrer ordnungsgemäß des Radweg linksseitig der K3, von Neu Ripdorf in Richtung Uelzen. In Höhe der Auffahrt einer Tankstelle übersah eine 72jährige Opel-Fahrerin den Radfahrer, als sie nach rechts auf das Tankstellengelände einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei de Radfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Am Fahrrad entstand Totalschaden.

Uelzen - Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter haben zwischen Samstag und Montag versucht in das Feuerwehrgerätehaus in Groß Liedern einzubrechen. Die Täter versuchten ein Tor aufzuhebeln und verursachten dabei einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Das Tür hielt jedoch den Aufbruchversuchen Stand. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen, OT Oldenstadt - Diebstahl aus Massagepraxis

Am Montag, gegen 16.30 Uhr, betrat ein unbekannter Mann die Räumlichkeiten einer Massagepraxis in der Berghofstraße. Der Mann steckte Toilettenpapier und diverse Dekoartikel ein. Als er von dem Eigner der Praxis bemerkt wurde, schubste der Mann ihn zur seite und flüchtete. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - 185 bis 190 cm groß,
   - ungepflegte Erscheinung,
   - ungepflegte, dunkle Kurzhaarfrisur,
   - rundes Gesicht,
   - Drei-Tage-Bart,
   - evtl. Spätaussiedler,
   - bekleidet mit einem braunen Parka. 

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-29-2515
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: