Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Jugendliche/Heranwachsende gehen nach Straftatenserie in Haft ++ "Handys abgezogen" ++

Lüneburg (ots) - ++ Jugendliche/Heranwachsende gehen nach Straftatenserie in Haft ++ "Handys abgezogen" ++

Lüneburg

Auf die Handys zum größten Teil von Jugendlichen hatten es zwei 16 und 20 Jahre alte Lüneburger in der jüngsten Vergangenheit abgesehen. Die beiden bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getretenen jungen Männer hatten im Verlauf der letzten Monate im Lüneburger Stadtgebiet mehrfach anderen Jugendlichen/Heranwachsenden unter Vorwand die Mobiltelefone "abgenommen" und ihnen Gewalt angedroht. Die Ermittler werfen den Beiden dabei zum Teil vor gemeinschaftlich gehandelt zu haben und ermitteln u.a. wegen Diebstahls und räuberischer Erpressung. Im Raume stehen u.a. Taten am 21.07. am Westbahnhof, am 05.09. am Lüneburger Johanneum, am 15.09, 24.09. und 04.11. im Innenstadtbereich und am 07.11. im Stadtteil Kaltenmoor. Dabei ließen sich die Beschuldigten in mehreren Fällen unter dem Vorwand telefonieren zu wollen die Handys ihrer Opfer aushändigen, gaben die Telefone jedoch unter Androhung von Gewalt nicht wieder zurück. Parallel werfen die Beamten auch noch einen Fahrraddiebstahl sowie eine Beförderungserschleichung ("Schwarzfahrt mit der Bahn AG") vor. Das Amtsgericht Lüneburg erließ am 14.11. gegen den 16-Jährigen und am 20.11.14 gegen den 20-Jährigen Haftbefehl, so dass Beamte die Männer am 18. bzw. am 21.11.14 festnahmen. Sie sitzen in Haft. Die Ermittlungen zu weiteren Straftaten dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: