Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Pressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow.-D/Uelzen vom 03.12.2014-04.12.2014

Lüneburg (ots) - Pressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 03.12.-04.12.2014

PI Lüneburg - Stadt/Landkreis Lüneburg

Vermutlich mit einem Teleskopschlagstock schlug ein junger Lüneburger die Glasscheibe eines Buswartehäuschens am frühen Mittwoch abend in Kaltenmoor ein. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte der 16-jährige angetroffen werden. Sowohl ein Strafverfahren als auch eine Rechnung über die Glasscheibe erwarten den jungen Mann.

Jeweils eine Scheibe von zwei auf dem Parkplatz der Reithalle beim Schützenhaus in Scharnebeck geparkten PKW wurden von Unbekannten eingeschlagen. In einem Fall wurde eine Handtasche aus dem Fahrzeug entwendet.

Am Mittwoch abend gegen 21.20 Uhr überfuhr eine 28-jährige Frau aus dem Landkreis am Ochtmisser Kirchsteig eine Verkehrsinsel und stiess gegen eine Bake. Der Pkw der jungen Frau war nicht mehr fahrbereit und mußte abgeschleppt werden. Auch wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutprobe entnommen. Ein Alcotest vor Ort ergab einen Wert von 1,7 %o.

Schwarz, PHK

Pressemitteilung

ED in Wohwagen Ort: 29439 Lüchow Stadtgebiet SV: 3 tatverdächtige Kinder schlugen Scheiben eines bewohnten Wohnwagens ein und drangen in diesen ein. Aus dem Wohnwagen entwendeten sie ein Tablet sowie einen  portalen  Router. Anschließend entfachten sie außerhalb noch ein  Feuer mittels Altöl. Die Kinder wurden im Rahmen einer Fahndung, da sie  als vermisst gemeldet waren, im  Stadtgebiet aufgegriffen. Schaden: ca. 800 Euro

VU mit leicht verletzter Person Ort: 19273 Amt Neuhaus, B 195 SV: Eine 23 jährige Pkw-Führerin aus der Gemeinde Amt Neuhaus  kam mit ihrem Pkw von der winterglatten Fahrbahn ab und  überschlug sich.  Die Pkw-Führerin verletzte sich hierbei leicht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ca, 1000 Euro

   U. Marzock 

Aus dem Bereich der Stadt und des LK Uelzen gibt es keine presserelevanten Vorfälle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 292215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 29 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: