Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Taschendiebe unterwegs ++ Pkw-Aufbrecher stehlen Weihnachtsgeschenke ++ Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Rind leicht verletzt ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Weihnachtsbaum beschädigt

Zwischen dem 01.12.14, 19.00 Uhr, und dem 02.12.14, 09.00 Uhr, haben unbekannte Täter einen Weihnachtsbaum gestohlen. Die mit Lichterkette und roten Schleifen versehene Tanne hatte vor einem Geschäft in der Heiligengeiststraße gestanden. Ob ein gestohlener Weihnachtsbaum in seinem neuen Umfeld Freude bereitet, mag dahin gestellt sein. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Taschendiebe in der Innenstadt

Auch in dieser Vorweihnachtszeit sind wieder Taschendiebe in der Lüneburger Innenstadt unterwegs. Am Dienstagnachmittag wurden in einem Geschäft in der Große Bäckerstraße einer 64jährigen Frau aus ihrer Handtasche mehrere hundert Euro Bargeld entwendet. Im Tatverdacht stehen zwei südländisch aussehende Frauen, welche die 64Jährige abgelenkt hatten, als sie gerade bezahlen wollte. Weiterhin wurde einem 26Jährigen am Dienstag, zwischen 18.00 und 21.00 Uhr, auf dem Weihnachtsmarkt Am Markt das Smartphone gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Laptop aus Pkw gestohlen

Unbekannte Täter schlugen am Dienstag, zwischen 19.00 und 20.35 Uhr, eine Scheibe eines Audi ein. Der Pkw war in der Reichenbachstraße auf einem Parkplatz abgestellt worden. Aus dem Audi nahmen die Täter einen Rucksack, Laptop und Schlüssel mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Westergellersen - Pkw aufgebrochen - Reitstiefel gestohlen

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 01.00 und 09.30 Uhr, zerstörten unbekannte Täter ein Scheibe eines BMW, der im Ziegeleiring abgestellt war. Die Täter stahlen aus dem Pkw eine Sporttasche und zwei 2 Paar als Weihnachtsgeschenke verpackte, neue Reitstiefel. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, 04131/66388, entgegen.

Lüneburg - 2 Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am Dienstag, gegen 12.55 Uhr, kam es auf der Schießgrabenstraße zu einem Auffahrunfall. Der 40 Jahre alte Fahrer eines VW befuhr dieSchießgrabenstraße in Richtung Willy-Brandt-Straße. Vor der Scharff-Kreuzung fuhr er auf den Ford Fiesta einer 46Jährigen auf. Der Ford wurde auf einen Daimler eines 36Jährigen geschoben. Die Ford-Fahrerin und der Fahrer des Daimler wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag, zwischen 16.00 und 17.15 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Breslauer Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten mehrere Zimmer des Hauses und entwendeten schließlich Schmuck und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Uelzen

Ebstorf - Alarmanlage vertreibt Einbrecher

Unbekannte Täter haben am Mittwoch, gegen 01.20 Uhr, eine Tür eines Lottoannahmegeschäftes in der Bahnhofstraße aufgebrochen. Die Täter lösten hierbei den Alarm aus. Obwohl die Täter flüchteten, ohne etwas mitgenommen zu haben, verursachten sie einen Schaden von geschätzten 3.000 Euro durch den Einbruch. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/960910, entgegen.

Suderburg - Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Rind leicht verletzt

Am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, befuhr ein 60jähriger Motorradfahrer mit seinem Yamaha die K 27 zwischen Holdenstedt und Holxen. Als plötzlich drei Rinder auf die Fahrbahn liefen, stieß der Yamaha-Fahrer mit einem der Tiere zusammen. Der 60Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand Totalschaden. In wie weit das Rind bei dem Unfall verletzt wurde, steht nicht fest, da es von den eingesetzten Polizeibeamten nicht näher angeschaut werden konnte, als die Tiere auf die Weide zurück getrieben wurden. Der Halter des Unglücksrindes erhielt jedoch Kenntnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-29-2515
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: