Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ mit hoher Geschwindigkeit mit Baum kollidiert - "nur leicht verletzt! ++ "Einbrüche" ++ Reifen gestohlen ++ Brille beschlagen - Unfall verursacht ++

Bahnsen/Graulingen - Mauer kaputt gefahren - Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und sucht Zeugen

Lüneburg (ots) - Presse - 27.11.2014 ++

Lüneburg

Vastorf - mit hoher Geschwindigkeit mit Baum kollidiert - "nur leicht verletzt!"

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 20-jähriger Fahrer eines Pkw BMW 316i in den frühen Morgenstunden des 27.11.14 auf der Kreisstraße 16. Der junge Mann aus der Einheitsgemeinde Bienenbüttel war gegen 05:45 Uhr auf der Strecke zwischen Wulfstorf und Vastorf unterwegs kam in einer Kurve nach Überholen nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum. Der Wagen dreht sich dadurch einmal. Parallel riss der komplette Motor aus dem Fahrzeug herausgerissen und blieb auf der Fahrbahn liegen. Da die Beifahrerseite frontal auf den Baum aufschlug kam der Fahrzeugführer wie durch ein Wunder glücklicherweise nur mit leichten Verletzungen davon. Es entstand ein Sachschaden von gut 2000 Euro.

++ Unfallbild unter www.polizeipresse.de ++

Vögelsen/Adendorf - "Einbrüche"

In zwei Wohnhäuser in Vögelsen, Am Deichfeld, und Adendorf, Steinweg, brachen Unbekannte vermutlich im Verlauf des 26.11.14 bzw. in der Nacht zum 27.11.14 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster bzw. eine Terrassentür und erbeuteten in Vögelsen mehrere hundert Euro Bargeld. In Adendorf machten die Täter keine Beute. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Oerzen/ Lüneburg - Geschwindigkeitsmessungen

Am Mittwoch wurde in der Zeit von 13.30 bis 19.00 Uhr auf der K 20, zwischen Wetzen und Oerzen die Geschwindigkeit gemessen. Insgesamt waren 20 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 140 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen. Bereits am Dienstag, in der Zeit vom 11.10 bis 12.00 Uhr, war auf der K53, zwischen Erbstorf und Ebensberg die Geschwindigkeit gemessen worden. Fünf Fahrzeuge waren zu schnell. Der Schnellste wurde mit 112 km/h statt der erlaubten 70 km/h gemessen. Beiden "Spitzenreitern" der Messungen droht neben dem Bußgeld ein Fahrverbot.

Lüneburg - Pkw entwendet

Unbekannte Täter haben zwischen dem 25.11.14, 21.00 Uhr, und dem 26.11.14, 04.05 Uhr, einen etwa 10 Jahre alten, schwarzen VW Touran entwendet, der in der Neuhauser Straße geparkt stand. Zur Tatzeit befand sich das Kennzeichen LG - MJ 2812 an dem VW. Weiterhin wurde am Mittwoch, zwischen 20.50 und 21.15 Uhr aus dem Wacholderweg ein schwarzer BMW 560i entwendet. Die entstanden Schäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch, zwischen 07.30 und 18.30 Uhr, schlugen Unbekannte ein Fenster eines Bungalows in der Straße Am Weißen Turm ein. Im Wohnhaus durchsuchten die Täter einen Raum und flüchteten dann vermutlich, weil sie bei der Tat gestört wurden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Bargeld, Wollmütze und Stoffschuhe geraubt

Einen 17-Jährigen überfielen drei unbekannte Männer in den frühen Abendstunden des 26.11.14 in der Reitende-Diener-Straße. Die Drei hatten gegen 18:10 Uhr gestoppt und ihm unter Vorhalt eines Messers gut 20 Euro Bargeld, einen schwarzen Wollmantel und dunkle Stoffschuhe abgenommen. Bei der Tat wurde der Jugendliche leicht am Handgelenk durch das Messer verletzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Opfer mit Flaschen und Gläsern geworfen

Am Donnerstag, gegen 01.45 Uhr, kam es in einer Gaststätte in der Altenbrückertorstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern im Alter von 24, 28 und 30 Jahren. Der 24Jährige wurde von den beiden anderen Männern zunächst geschlagen und im Anschluss daran weiterhin von dem 30Jährigen mit Gläsern und Flaschen beworfen. Nicht alle Wurfgeschosse trafen das Opfer, sondern landeten in einem Regal. Etliche Gläser und Flaschen mit Alkohol gingen dabei zu Bruch. Eine 35jährige Zeugin griff beherzt ein und konnte das Opfer vor weiteren Schlägen bewahren. Der 24Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum verbracht. Die Täter hatten versucht im Anschluss an die Tat zu flüchten, wurden jedoch in der Nähe von der Polizei gestellt. Gegen die Männer wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Reifen zerstochen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch einen Reifen eines in der Drawehner Straße geparkten Skoda Octavia zerstochen. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122-215, entgegen.

Uelzen

Stoetze, OT. Groß Malchau - Reifen gestohlen

Vom Sommer träumt möglicherweise ein Dieb, der in eine Werkstatt in Groß Malchau eingebrochen ist. Zwischen dem 25.11.14, 16.30 Uhr, und dem 26.11.14, 09.00 Uhr, brachen Unbekannte Täter eine Tür der Werkstatt auf und nahmen vier Sommerreifen, die auf Volvo-Alu-Felgen aufgezogen sind, mit. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Rosche, Tel.: 05803/691, entgegen.

Uelzen - Kinderbücher und Spielzeug aus Pkw gestohlen

Unbekannte Täter schlugen am Mittwoch, zwischen 12.35 und 12.50 Uhr, eine Scheibe eines in der Schloßstraße abgestellten VW Touran ein. Aus dem Pkw wurden u.a. mehrere Taschen, ein Fotoapparat, ein Navigationsgerät, sowie Kinderbücher- und Spiele entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Auch einen auf einem Parkplatz in der Eichendorffstraße abgestellten Pkw Ford Mondeo brachen Unbekannte in der Nacht zum 27.11.14 auf. Die Täter zerstörten eine Scheibe, demontierten die Heckklappe des Ford und nahmen diese mit. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 0581/930-215, entgegen.

Jelmstorf, OT Bruchtorf - Brille beschlagen - Unfall verursacht

Am Dienstag, gegen 21.30 Uhr, befuhr ein 31Jähriger mit seinem VW die K 53 durch Bruchtorf. Als der VW-Fahrer seine beschlagene Brille auf den Beifahrersitz legen wollte, fiel diese in den Fußraum. Der 31jährige Fahrer bückte sich danach, übersah einen am Fahrbahnrand geparkten Citroen und fuhr auf diesen auf. Der Fahrer des VW hatte Glück und blieb unverletzt, beide Pkw wurden bei dem Unfall jedoch erheblich beschädigt. Es entstanden geschätzte 20.000 EUR Sachschaden.

Gerdau - Reifen entsorgt

Ca. 65 Altreifen unterschiedlicher Hersteller und Größen wurden durch unbekannte Täter an der K 38 abgelegt und mussten durch die Kreisstraßenmeisterei entsorgt werden. Entdeckt wurden die Reifem am Dienstag, gegen 20.50 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Suderburg, Tel.: 05826/8231, entgegen.

Stadt und Landkreis Uelzen - Verkehrskontrollen

Am Mittwochvormittag wurden in den Ortschaften Suhlendorf und Weste mehrere Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurden 3 Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt und an einem Pkw wäre bereits im Juni die Hauptuntersuchung fällig gewesen. In der Veerßer Straße in Uelzen wurden am Mittwochmorgen diverse Radfahrer insbesondere auf die lichttechnischen Einrichtungen der Räder und und Einhaltung des Verbots der Durchfahrt kontrolliert. Fünf Räder waren in derart schlechtem Zustand, dass sie Radfahrer ihre Velos noch einmal bei der Wache vorführen müssen. Am Nachmittag wurde in der Wendlandstraße in Uelzen die Geschwindigkeit gemessen. 6 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 69 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen.

Bahnsen/Graulingen - Mauer kaputt gefahren - Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und sucht Zeugen

Nachdem vermutlich ein Sattelzug in den frühen Abendstunden des 19.11.14 eine eine ca. 30 cm hohe Grundstücksmauer aus Waschbeton im Bahnhofsweg überfahren und beschädigt hat, ermittelt die Polizei. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Sattelzug zwischen 18:00 und 21:30 Uhr an der Kreisstraße 9 auf dem Wendeplatz vor einer Kartoffelscheune gewendet hat und dabei die Mauer beschädigte. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro.

Vielleicht wurde das Wendemanöver eines Sattelzuges durch Zeugen beobachtet. Dieses setzen sich mit der Polizei Suderburg, Tel. 05826-8231, in Verbindung.

++ Unfallbild unter www.polizeipresse.de ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: