Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Küchenbrand - Mieter kommt bei Verwandten unter ++ Kfz-Anhänger mit Kompressor gestohlen ++ "jeweils Grünlicht!?" ++ Fahrt über den Fußballplatz - verdreckter Kleinwagen! ++ Rehwild ausgwichen ++

Lüneburg (ots) - Presse - 26.11.2014 ++

Lüneburg

Lüneburg - Küchenbrand - Mieter kommt bei Verwandten unter

Zu einem Küchenbrand kam es in den Abendstunden des 25.11.14 in einer Erdgeschosswohnung in der Bardowicker Straße. Anwohner konnten das Feuer gegen 21:00 Uhr kurz vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr ablöschen. Es entstand Sachschaden u.a. durch Putzabplatzungen sowie Verrußung, so dass die Wohnung für den 57-jähriger Mieter vorerst unbewohnbar wurde. Er kam bei Verwandten unter. Es entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Hohnstorf - Kfz-Anhänger mit Kompressor gestohlen - 60.000 Euro Sachschaden

Einen gegen Diebstahl gesicherten Kfz-Anhänger mit Kompressor stahlen Unbekannte bereits im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 14. und 17.11.14 von einer Baustelle - Hohnstorfer Rampe/Elbbrücke an der Bundesstraße 209. Die Polizei fahndet nach dem Anhänger mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen MTK-EB 99 im Wert von mehreren zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Zusammenstoß auf Kreuzung - "jeweils Grünlicht!?"

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Abendstunden des 25.11.14 auf der Ampel-Kreuzung Vor dem Bardowicker Tore/Moldenweg. Zwei Pkw der Marken Daimler Smart und Audi Q5 waren im Kreuzungsbereich gegen 18:50 Uhr zusammenstoßen, wobei beide 19 (Fahrer) und 59 (Fahrerin) Jahre alten Fahrzeugführer angeben bei "Grünlicht" gefahren zu sein. Beide Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 11.000 Euro. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, in Verbindung zu setzen.

Deutsch-Evern - weiter Ermittlungen nach Fahrt über den Fußballplatz - verdreckter Kleinwagen!

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum 23.11.14 mit einem Pkw den Fußballplatz in der Straße Moorfeld durch Fahrspuren unbespielbar machten, gehen nun der Ermittlungen der Polizei weiter (siehe auch Pressemitteilung v. 24.11.14). Ermittlungen ergaben, dass der Verursacher vermutlich zwischen 03:00 und 04:00 Uhr mehrere "Runden mit einem Pkw gedreht" hatte. Hierbei wurde der Rasen derart beschädigt, so dass Fußballspiele abgesagt werden müssen. Darüber hinaus nahm möglicherweise auch die Beregnungsanlage Schaden. Dieser wird auf weit mehr als 1.000 Euro geschätzt.

Eine Zeugin hat einen Kleinwagen auf dem Sportplatz gesehen, der anschließend in das Baugebiet "Am Klippstein" gefahren sei. Auf alle Fälle muss der verursachende PKW stark verdreckt worden sein, so dass die Ermittler fragen, ob mögliche weitere Zeugen einen derart verunreinigten Kleinwagen gesehen haben?

Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Luckau, OT. Mammoißel - Pkw-Anhänger mit 1000-Liter-Kunststofftank erbeutet

Einen Pkw-Verkaufsanhänger mit einem 1000-Liter-Kunstofftank erbeuteten Unbekannte im Zeitraum vom 24. auf den 25.11.14 auf der Bio-Ackerfläche in Mammoißel. An dem Anhänger Kröger befand sich das amtliche Kfz-Kennzeichen DAN-HX 49. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Waddeweitz - Rehwild ausgwichen - gegen Baum geprallt - 10.000 Euro Sachschaden

Einem Reh wich eine 64-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota in den Mittagsstunden des 25.11.14 auf dem Ortsverbindungsweg Gohlau - Groß Wittfeitzen aus. Die Frau kollidierte dadurch am linken Fahrbahnrand mit einem Baum, so dass ein Sachschaden von gut 10.000 Euro entstand. Die Seniorin erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen

Uelzen - Motorrollerfahrerin übersehen

Eine 16 Jahre alte Fahrerin eines Motorrollers übersah eine 23-jährige Pkw-Fahrer in den Abendstunden des 25.11.14 im Kreisverkehr Greyerstraße. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Rollerfahrerin leichte Verletzungen am Arm erlitt. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: