Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Sekundenschlaf" - gegen Baum geprallt und überschlagen ++ Radfahrer mit "Scheibenwischer" ++ "Achtung schon wieder Schockanrufe!" ++

Soderstorf, OT. Raven - "Sekundenschlaf" - gegen Baum geprallt und überschlagen

Lüneburg (ots) - Presse - 27.03.2014 ++

Lüneburg

Lüneburg - Radfahrer mit "Scheibenwischer" - Radler fährt auf falsche Seite, touchiert Pkw und fährt weiter

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Fahrradfahrer nach einem Verkehrsunfall in den Mittagsstunden des 26.03.14 in der Dahlenburger Landstraße. Der Radler war gegen 13:45 Uhr beim Vorbeifahren auf der falschen Seite des Fahrradwegs mit seinem Herrenrad im Einmündungsbereich zur Akazienweg (Fahrtrichtung stadtauswärts) gegen einen aus dem Akzienweg kommenden Pkw Ford B-Max eines 73-Jährigen gestoßen. An diesem entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Der unbekannte Fahrradfahrer machte noch den "Scheibenwischer" und fuhr weiter ...

Lüneburg - "Achtung schon wieder Schockanrufe!" - 86-Jährige reagiert richtig! - Polizei lobt das Verhalten

"Die Warnung vor sog. Schockanrufen ist in den Köpfen von vielen Bürgerinnen und Bürgern angekommen!", freut sich die Polizei. Eine Vielzahl von versuchten Betrügereien durch sog. Schockanrufe wurden bei den Beamten schon in der letzte Woche zur Anzeige gebracht. In allen Fällen handelten die Betroffenen richtig: vertrauten sich nach dem Anruf ggf. einem Angehörigen an, gingen nicht auf die Forderungen ein und meldeten sich bei der Polizei. Aktuell können die Ermittler auch das Verhalten einer 86-jährigen aus dem Stadtteil Kaltenmoor loben. Die Seniorin erhielt in den Mittagsstunden des 26.03.14 einen Anruf eines angeblichen Rechtsanwalts. Dieser forderte einen Betrag von gut 11.000 Euro, um sich einem Gerichtsprozess zu entziehen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang

Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein möglicher Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Soderstorf, OT. Raven - "Sekundenschlaf" - gegen Baum geprallt und überschlagen

Vermutlich aufgrund sog. Sekundenschlafs verlor eine 18-jährige Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta in den frühen Morgenstunden des 27.03.14 auf der Kreisstraße 41 die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Die junge Frau aus dem Landkreis Uelzen war gegen 06:20 Uhr nach rechts von der Straße abgekommen, geriet ins Schleudern, prallte gegen einen Baum und überschlug sich, so dass der Ford auf dem Dach liegen blieb. Sie erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen mit Verdacht auf HWS ins Klinikum nach Lüneburg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 5000 Euro.

++ Unfallbilder unter www.polizeipresse.de ++

Hohnstorf - Einbruch in Restaurant

In ein Restaurant-Cafe Am Sportzentrum brachen Unbekannte in der Nacht zum 27.03.14 ein. Die Täter erbeuteten einen Kleintresor sowie einigen hundert Euro Bargeld, so dass ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbrüche in Firmengebäude

In Firmengebäude in der Rote Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 27.03.14 ein. Die Täter hatten jeweils eine Tür aufgebrochen, gelangten in die Gebäude und erbeuteten in einem Fall Briefmarken sowie einen Beamer, so dass ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Drögennindorf - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - Fahrverbote

In den Morgen- und Mittagsstunden des 27.03.14 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 209. Dabei waren insgesamt 16 Fahrer zu schnell unterwegs. Zwei 21 und 56 Jahre alte Autofahrer erwartet mit 146 und 155 km/h ein Fahrverbot.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - gut 350 m² Waldboden geraten in Brand - Ermittlungen zur Ursache dauern an

Gut 350 m² Waldboden gerieten in den Mittagsstunden des 26.03.14 gegen 14:00 Uhr im Bereich eines Privatwalds in der Lüchower Straße aus unbekannter Ursache in Brand. Die Feuerwehren aus Dannenberg und umzu waren im Einsatz und löschten das Feuer, bei dem geringer Sachschaden entstand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Lüchow - betrunken mit Mofa unterwegs - 1,38 Promille

Einen betrunkenen Mofa-Fahrer stoppte die Polizei in den späten Nachmittagsstunden des 26.03.14 auf der Kreisstraße 2 kurz vor der Ortschaft Künsche. Bei der Kontrolle des 41-Jährigen gegen 18:30 Uhr stellten die Beamten einen Alkoholwert von 1,38 Promille fest. Ihn erwartet jetzt ein entsprechendes Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Wustrow - Quad gestohlen

Ein am Fahrbahnrand im Reiterweg unter einer Faltgarage/Plane abgestelltes Quad stahlen Unbekannte in der Nacht zum 27.03.14. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Bad Bevensen - Platzwunde am Auge nach Auseinandersetzung

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern kam es in den späten Abendstunden des 26.03.14 in einer Bar in der Lüneburger Straße. Die beiden 50 und 37 Jahre alten betrunkenen Männer waren gegen 23:45 Uhr aneinander geraten. Nach mehreren Rangeleien, schlug der 50-Jährige dem Jüngeren mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser einer Platzwunde am Auge erlitt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Körperverletzungen.

Rosche - Einbruch in Vereinsheim - Zigaretten & Würstchen als Beute

In ein Vereinsheim in der Schulstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 27.03.14 ein. Die Täter öffneten gewaltsam die Tür, gelangten ins Gebäude und erbeuteten eine Stange Zigaretten sowie vier Dosen Würstchen. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 19-jährigen Fahrer eines Pkw VW Golf kontrollierte die Polizei in den Mittagsstunden des 26.03.14 im Bereich Johnsburg. Bei der Kontrolle des jungen Manns gegen 12:45 Uhr stellten die Beamten den Einfluss von Drogen fest. Ein Test auf THC verlief positiv.

Wrestedt, OT. Esterholz - Zusammenstoß - 10.000 Euro Sachschaden

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Morgenstunden des 27.03.14 im Bereich der Landesstraße 270. Eine 81-jährige Fahrerin eines Pkw VW Polo hatte beim Queren der Landesstraße in Fahrtrichtung Stederdorf einen Pkw Suzuki einer 28-Jährigen übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Beide Frauen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro.

Suhlendorf/Soltendieck - ... die Polizei kontrolliert

In den Morgenstunden des 26.03.14 überwachte die Polizei den Verkehr im Bereich Suhlendorf und Soltendieck. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt vier Verstöße wegen Gurt und TÜV.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: